Unsere Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

5-Aminolävulinsäure Arzneimittelgruppen Photosensibilatoren

Die 5-Aminolävulinsäure ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Photosensibilatoren, der im Rahmen einer photodynamischen Therapie für die Behandlung der aktinischen Keratose oder eines Basalzellkarzinoms eingesetzt wird. Im Gewebe bildet sich aus dem Wirkstoff ein aktiver Metabolit, der durch Rotlicht aktiviert wird und zur Zellzerstörung führt. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie ein Juckreiz, Brennen, Reizungen, Schmerzen und Hautrötungen.

synonym: 5-ALA, Aminolaevulinatis hydrochloridum, Aminolävulinsäure, Acidum aminolaevulinicum, Aminolevulinic acid

Produkte

Die Aminolävulinsäure ist als Pflaster und Gel im Handel (Alacare®, Ameluz®).

Struktur und Eigenschaften

Die 5-Aminolävulinsäure (C5H9NO3, Mr = 131.1 g/mol) ist eine nicht-proteinogene Aminosäure. Sie liegt im Arzneimittel als Hydrochlorid vor, ein weisser, kristaliner Festkörper, der in Wasser löslich ist.

Wirkungen

Die 5-Aminolävulinsäure (ATC L01XD04 ) ist phototoxisch und führt im Rahmen einer photodynamischen Therapie zur Zerstörung der erkrankten Zellen. Es handelt sich um ein Prodrug, das im Gewebe zu Protoporphyrin IX metabolisiert wird. Protoporphyrin IX ist die photoaktive Substanz, welche durch Rotlicht aktiviert wird. In Gegenwart von Sauerstoff entstehen reaktive Sauerstoffspezies, welche die Zellen schädigen.

IndikationenDosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Arzneimittel werden im Rahmen einer photodynamischen Therapie (PDT) angewandt.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Hypericin aus dem Johanniskraut kann die unerwünschten Wirkungen verstärken.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie ein Juckreiz, Brennen, Reizungen, Schmerzen und Hautrötungen, nach der Behandlung zusätzlich eine Krustenbildung und Hautabschälung.

siehe auch

Aktinische Keratose

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 5.7.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen