Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Soft Drugs Biotransformation

synonym: Antedrugs

Definition

Soft Drugs (Antedrugs) sind pharmazeutische Wirkstoffe, die schnell und vorhersagbar metabolisiert und inaktiviert werden sollen, nachdem der gewünschte Effekt ausgelöst wurde. Ein Beispiel ist Esmolol (Brevibloc®), ein ultrakurzwirksamer Betablocker, der zur akuten Behandlung eines schnellen Herzschlags und hohen Blutdrucks eingesetzt wird. Die Substanz wird intravenös verabreicht und die Wirkung tritt rasch ein. Die Halbwertszeit liegt bei 5-15 Minuten. Ein ähnliches Beispiel ist das Dihydropyridin Clevidipin. Auch Remifentanil kann als Soft Drug bezeichnet werden. Der Ansatz hat den Vorteil, dass möglicherweise unerwünschte Wirkungen vermieden werden können.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.10.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen