Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Schwarztee Phytopharmaka Drogenliste

Schwarztee ist eine Teesorte, die aus den jungen Blättern des Teestrauchs Camellia sinensis hergestellt wird. Die Blätter werden gewelkt, gerollt, fermentiert und getrocknet. Dies im Unterschied zu Grüntee, der nicht fermentiert (oxidiert) wird. Schwarztee enthält Coffein und wird in erster Linie als anregendes Genussmittel getrunken. Er wird in heissem Wasser nur etwa zwei bis fünf Minuten ziehen gelassen. Vor allem aufgrund seines Gehalts an antioxidativen Polyphenolen gilt Schwarztee als gesund. Er kann möglicherweise zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen. Medizinisch wird Schwarztee unter anderem bei Durchfall und bei einer Bindehautentzündung eingesetzt.

synonym: Tee, Camellia sinensis, Thea sinensis, Schwarzer Tee, Black Tea, Thea nigra

Produkte

Schwarztee ist in Lebensmittelgeschäften und im Fachhandel in Beuteln oder als Offenware erhältlich. Es existieren verschiedene Sorten, Bezeichnungen und Herkunftsländer (z.B. Darjeeling, Ceylon, Pekoe, Assam, English Breakfast Tea, Five o'Clock Tea, Afternoon Tea).

Schwarztee wird hauptsächlich im Westen getrunken, in Asien ist Grüntee und der halbfermentierte Oolong-Tee beliebter. Er wird häufig gemischt und aromatisiert, wie zum Beispiel Earl Grey mit Bergamotte. Ebenfalls aus Schwarztee wird der Eistee mit Zitronen und Zucker zubereitet.

Stammpflanze

Die Stammpflanze ist der immergrüne Teestrauch Camellia sinensis aus der Familie der Teestrauchgewächse (Theaceae), der in Asien heimisch ist.

Arzneidroge

Als Arzneidroge werden die Schwarzteeblätter (Theae nigrae folium) verwendet, die gewelkten, gerollten, zerkleinerten, fermentierten (oxidierten) und getrockneten jungen Blätter neben der Blattknospe von Camellia sinensis. Grüntee wird nicht und Oolong-Tee wird weniger lange fermentiert.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen des Schwarztees gehören (Auswahl):

Der Coffeingehalt ist geringer als derjenige von Kaffee. Pro Tasse ist nur etwa die Hälfte der Menge enthalten - also ungefähr 50 statt 100 mg.

Wirkungen

Schwarztee hat aufgrund des enthaltenen Coffeins stimulierende Effekte und er hält wach. Er hat zusätzlich auch antioxidative, adstringierende, antitumorale, antikariogene, antimikrobielle und weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften und gilt als gesund. Schwarztee kann möglicherweise zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und Krebserkrankungen beitragen.

AnwendungsgebieteDosierungInteraktionen

Schwarztee soll nicht gleichzeitig mit Medikamenten konsumiert werden, da er ihre Absorption und damit die Bioverfügbarkeit reduzieren kann. Ein typisches Beispiel für diese Wechselwirkung ist die Bindung von Eisen.

Unerwünschte Wirkungen

Bei einer hohen Dosierung werden die unerwünschten Wirkungen des Coffeins beobachtet. Weitere möglichen Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Beschwerden wie eine Verstopfung. Schwarztee ist in der Regel besser verträglich als Kaffee.

siehe auch

Coffein, Eistee

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.4.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen