Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Wasabi Lebensmittel

Wasabi ist ein Gewürz, das aus der Sprossachse des japanischen Meerrettichs aus der Familie der Kreuzblütler zubereitet wird. Es hat aufgrund der enthaltenen Senfölglykoside einen scharfen Geschmack und wird als Paste oder als Pulver verwendet, zum Beispiel zu Sushi oder als Gewürz für Snacks. Die höchste Qualität hat frisch zubereitetes Wasabi. Die meisten Produkte, die in den westlichen Ländern erhältlich sind, erhalten nur wenig Wasabi. Sie sind mit Farbstoffen grün gefärbt und mit Senf und gewöhnlichem Meerrettich gestreckt.

synonym: Wasabia japonica, Eutrema japonicum, Japanischer Meerrettich

Produkte

Wasabi ist unter anderem als Gewürzpulver (Wasabipulver), als Wasabipaste und als Snack (z.B. Erdnüsse, Kartoffelchips) im Handel. Die Pflanze selbst kann ebenfalls erworben werden.

Die Qualität der Produkte ist häufig gering. Wo Wasabi draufsteht, ist oft nur sehr wenig Gewürz enthalten. Um die grüne Farbe vorzutäuschen oder zu verstärken, wird beispielsweise der Farbstoff E 141 (Chlorophyll) beigegeben.

Wasabi wird mit Meerrettich oder Senf gestreckt, die teils in höheren Konzentrationen als das Gewürz selbst enthalten sind. Besonders hochwertig ist Wasabi, wenn die frische Sprossachse mit einer Raffel zubereitet wird. Frisches Wasabi ist jedoch sehr teuer und aufgrund des kurzen Verfalls in den westlichen Ländern kaum verfügbar.

Stammpflanze

Der japanische Meerrettich Eutrema japonicum oder Wasabia japonica aus der Familie der Brassicaceae (Kreuzblütler) ist eine ganzjährige und wasserliebende Pflanze, die in Japan heimisch ist und kultiviert wird. Verwendet wird die frische oder getrocknete Sprossachse mit der typischen grünen Farbe. Dabei handelt es sich nicht um ein Rhizom oder eine Wurzel, wie oft angegeben wird.

Wirkungen

Wasabi wird in erster Linie aufgrund seines scharfen und leicht süsslichen Geschmacks verwendet. Dafür verantwortlich sind die Senfölglykoside (Glucosinolate), die vom Enzym Myrosinase zu Isothiocyanaten aktiviert werden (Struktur: R-N=C=S).

Wasabi ist auch pharmakologisch aktiv. In wissenschaftlichen Untersuchungen wurden unter anderem antitumorale, antibakterielle, fungizide, thrombozytenaggregationshemmende und antioxidative Effekt identifiziert.

VerwendungUnerwünschte Wirkungen

Aufgrund seiner Schärfe ist Wasabi für Kinder nicht geeignet. Es kann die Schleimhäute, die Augen und die Atemwege reizen und Schmerzen im Mund verursachen.

Literatur

Foto: © PharmaWiki

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.1.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen