Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Therapiepause Pharmakodynamik

synonym: Behandlungspause, Therapieunterbruch

Definition

Eine Therapiepause ist eine Zeitspanne, in welcher eine bestehende Arzneimitteltherapie unterbrochen wird. Therapiepausen werden beispielsweise während eines Therapiezyklus eingelegt, also etwa bei der Verabreichung von Krebsmedikamenten oder bei hormonalen Verhütungsmitteln. Oftmals dienen sie der Erholung des Körpers und zur Vorbeugung und Linderung unerwünschter Wirkungen. Oder sie sind an die Physiologie des Körpers angepasst.

Therapiepausen werden auch unfreiwillig eingelegt, wenn beispielsweise ein Medikament vorübergehend nicht erhältlich ist oder vergessen wurde. Und einige Patientinnen und Patienten gönnen sich bei der kontinuierlichen Einnahme einen Unterbruch („Drug holiday“), was allerdings die Wirksamkeit einschränken kann. Therapiepausen sind nicht für alle Medikamente geeignet.

siehe auch

Therapiezyklus

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2023 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.10.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen