Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Spinaliom Indikationen Heller Hautkrebs

synonym: Plattenepithelkarzinom der Haut, spinozelluläres Karzinom, Stachelzellkrebs

Symptome

Das Spinaliom äussert sich häufig als feste, weiche oder hyperkeratotische Papel oder Plaque mit einer zentralen Ulzeration. Es entwickelt sich meist an sonnenexponierten Körperregionen wie den Händen, den Armen, dem Gesicht und dem Nacken und wird vor allem bei älteren Menschen beobachtet. Die aktinische Keratose wird als Vorstufe des Spinalioms angesehen, die sich weiter zum Stachelzellkrebs entwickeln kann. Ein Spinaliom kann sich lokal ausbreiten. Es metastasiert zwar selten, aber mit etwas 2-5% häufiger als das Basaliom. Das Spinaliom ist zudem etwas seltener als das Basaliom und gilt als zweithäufigste Hautkrebsart.

Ursachen

Das Spinaliom ist ein Hautkrebs, der sich ausgehend von der Stachelzellschicht der Epidermis der Haut entwickelt und in die Dermis eindringt. Verursacht wird er von veränderten Keratinozyten des Stratum spinosum. Als Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung eines Spinaliom gilt einerseits die kumulative Sonnenstrahlung (UV-Strahlung) und andererseits das Alter. Daneben existieren weitere Faktoren wie beispielsweise eine Immunsuppression, ein Spinaliom in der Anamnese, Arsen, HPV-Viren und die Vererbung.

Diagnose

Die Diagnose wird in hautärztlicher Behandlung anhand der Patientengeschichte, der klinischen Untersuchung und mit einer Biopsie gestellt.

Vorbeugung

Zur Vorbeugung wird ein guter Sonnenschutz mit den entsprechenden Massnahmen empfohlen. Dieser Schutz ist bei dieser Krebsart zeitlebens relevant.

Nicht-medikamentöse Behandlung

Bei frühzeitiger Entdeckung sind die Heilungschancen gut, allerdings kann der Krebs wieder auftreten. Die Behandlung erfolgt durch eine Entfernung des Hauttumors mit verschiedenen Methoden. Dazu gehören:

Medikamentöse Behandlungsiehe auch

Basaliom, Aktinische Keratose, Melanom, Heller Hautkrebs

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2019 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.3.2014 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen