Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Natriumzirconiumcyclosilicat Arzneimittelgruppen Ionenaustauscher

Natriumzirconiumcyclosilicat ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Ionenaustauscher für die Behandlung einer Hyperkaliämie. Die Effekte beruhen auf der Bindung von Kaliumionen im ganzen Verdauungstrakt, wodurch sie mit dem Stuhl ausgeschieden werden. Die Wirkungen treten innert einer Stunde ein und Normwerte werden innert ein bis zwei Tagen erreicht. Das Pulver wird in Wasser suspendiert und sofort getrunken. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören eine Hypokaliämie und Ereignisse, die mit Ödemen in Zusammenhang gebracht werden. Natriumzirconiumcyclosilicat senkt den Magen-pH und kann entsprechende Wechselwirkungen verursachen.

synonym: Natrii zirconii cyclosilicas, Sodium zirconium cyclosilicate

Produkte

Natriumzirconiumcyclosilicat wurde in den USA und in der EU im Jahr 2018 und in der Schweiz im Jahr 2021 als Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen zugelassen (Lokelma®).

Struktur und Eigenschaften

Natriumzirconiumcyclosilicat ist ein anorganisches Pulver mit gleichmässiger mikroporöser Struktur. Es ist kein Polymer. Es handelt sich um ein Zirconiumsilikat, das als geruchloses, weisses bis graues Pulver vorliegt und in Wasser nicht löslich ist.

Wirkungen

Natriumzirconiumcyclosilicat (ATC V03AE10 ) nimmt Kaliumionen mit eine hohen Selektivität im ganzen Verdauungstrakt auf und führt sie über den Stuhl der Ausscheidung zu. Dadurch wird die Kaliumkonzentration im Blut reduziert. Es ist ausschliesslich im Darm wirksam und wird nicht absorbiert. Die Kaliumionen werden hauptsächlich gegen Natrium- und Wasserstoffionen ausgetauscht. Die Effekte treten bereits eine Stunde nach der Verabreichung ein und Normwerte werden innert ein bis zwei Tagen erreicht.

Indikationen

Für die Behandlung einer Hyperkaliämie.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird als Suspension in Wasser unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen. Das Pulver löst sich nicht in Wasser. Es soll umgerührt und getrunken werden, solange die Flüssigkeit noch trübe ist.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

NNatriumzirconiumcyclosilicat kann zu einer Erhöhung des pH-Werts im Magen führen und die Absorption und Bioverfügbarkeit anderer Wirkstoffe beeinflussen.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören eine Hypokaliämie und Ereignisse, die mit Ödemen in Zusammenhang gebracht werden.

siehe auch

Hyperkaliämie

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 5.11.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen