Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Medetomidin Arzneimittelgruppen Tierarzneimittel α2-Agonisten

Medetomidin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der α2-Agonisten mit sedierenden, schmerzlindernden und muskelentspannenden Eigenschaften. Es wird beim Hund und bei der Katze zur Sedation, zur Prämedikation und in Kombination mit Anästhetika zur Erreichung einer allgemeinen Anästhesie eingesetzt.

synonym: Medetomidinum, Medetomidini hydrochloridum, Medetomidinhydrochlorid

Produkte

Medetomidin ist als Injektionslösung für Tiere im Handel. Es ist in der Schweiz seit 1990 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Medetomidin (C13H16N2, Mr = 200.3 g/mol) ist ein Imidazolderivat, das strukturell eng mit Detomidin verwandt ist. Medetomidin ist ein Racemat, verwendet wird auch das reine S-Enantiomer Dexmedetomidin.

Wirkungen

Medetomidin (ATCvet QN05CM91 ) hat sedierende, schmerzlindernde und muskelentspannende Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf dem Agonismus an α2-Rezeptoren.

Indikationen

Medetomidin wird beim Hund und der Katze zur Sedation, Prämedikation und in Kombination mit Anästhetika zur Erreichung einer allgemeinen Anästhesie verwendet.

Zur Aufhebung der Wirkungen von Medetomidin kann ein Antagonist wie Atipamezol eingesetzt werden.

siehe auch

Detomidin, Dexmedetomidin

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.4.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen