Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Fettstift für die Haut PharmaWiki

Fettstifte für die Haut sind Zubereitungen mit einer festen Konsistenz, die aus einer lipophilen Grundlage bestehen, in welcher Wirkstoffe wie ätherische Öle, Kampfer und Perubalsam enthalten sind. Fettstifte sehen aus wie grosse Lippenpomaden und werden hauptsächlich für die Vorbeugung und Behandlung von Hautrissen, trockener Haut und Schrunden eingesetzt. Sie werden dazu mehrmals täglich aufgetragen. Die Stifte haben wundheilungsfördernde, hydratisierende und schmerzlindernde Eigenschaften. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören allergische Reaktionen.

synonym: Balsamstick, Balsamstift

Produkte

Zu den bekanntesten Fettstiften gehören in der Schweiz z.B. Dermophil® Indien, der Peru-Stick® und Tuc®. Sie enthalten etwa 20 bis 23 g der Zubereitung und sind damit deutlich grösser als Lippenpomaden (etwa 4 bis 5 g). Wie diese können sie auch selbst hergestellt werden. Dazu werden die Bestandteile üblicherweise geschmolzen und in die Hülse gegossen.

Struktur und Eigenschaften

Die Fettstifte bestehen aus einer lipophilen Grundlage mit einer festen Konsistenz, die beispielsweise Vaseline, Paraffin, Hartparaffin, fette Öle wie Rizinusöl und Wachse wie Wollwachs enthält. In diese Grundlage sind Wirkstoffe wie ätherische Öle, Kampfer, Perubalsam, andere pflanzliche Inhaltsstoffe und z.T. Lokalanästhetika eingearbeitet. Die Zusammensetzung der Stifte ist unterschiedlich.

Wirkungen

Die fettige Grundlage bildet einen Schutzfilm auf der Haut, welcher die Schmerzen lindert, Wasser in der Haut zurückhält und so hydratisierend und wundheilungsfördernd wirkt. Die Wirkstoffe haben unter anderem zusätzilch schmerzlindernde, antiseptische und wundheilungsfördernde Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

Für die Vorbeugung und Behandlung von Hautrissen, Schrunden, trockener Haut, Schürfungen und Frostbeulen.

Dosierung

Gemäss der Packungsbeilage. Der Stift wird leicht herausgedreht und nach Bedarf mehrmals täglich lokal aufgetragen. Nicht grössflächig verwenden.

Bei Hautrissen und Schrunden wird empfohlen, den Stift abends vor dem Schlafengehen anzuwenden und zusätzlich einen Verband anzubringen, z.B. eine auf sich selbst haftende Gazebinde.

Kontraindikationen

Die Stifte sind bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Einige Stifte dürfen nicht bei Kindern verwendet werden, z.B. kampferhaltige Präparate. Nicht alle Fettstifte sind für die Verwendung auf den Lippen geeignet.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören allergische Reaktionen und weitere Hautreaktionen. Perubalsam ist ein bekanntes Allergen.

siehe auch

Hautrisse, Lippenpomaden

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.3.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen