NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Benzhydrocodon Arzneimittelgruppen Opioide

Benzhydrocodon ist ein analgetischer Wirkstoff aus der Gruppe der Opioide, der für die kurzfristige Behandlung von Schmerzen eingesetzt wird. Es handelt sich um ein Prodrug von Hydrocodon, das im Darm enzymatisch zum aktiven Wirkstoff metabolisiert wird. Durch die Verwendung des Prodrugs wird das Missbrauchspotential reduziert.

synonym: Benzhydrocodonum, KP201

Produkte

Benzhydrocodon wurde in den USA im Jahr 2018 als Fixkombination mit Paracetamol in Form von Tabletten mit einer veränderten Wirkstofffreigabe zugelassen (Apadaz®).

Struktur und Eigenschaften

Benzhydrocodon (C25H25NO4, Mr = 403.5 g/mol) ist ein inaktives Prodrug von Hydrocodon. Es handelt sich um einen Ester der Benzoesäure mit dem Opioid, der im Darm enzymatisch zum aktiven Wirkstoff metabolisiert wird. Durch die Verwendung des Prodrugs wird das Missbrauchspotential aufgrund der veränderten Pharmakokinetik reduziert. Benzhydrocodon liegt im Arzneimittel als Benzhydrocodonhydrochlorid vor.

Wirkungen

Hydrocodon (ATC R05DA03 ) hat schmerzlindernde Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf der Bindung den μ-Opioid-Rezeptoren.

Indikationen

Für die kurzfristige Behandlung von Schmerzen (maximal 14 Tage).

siehe auch

Hydrocodon

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.2.2018 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen