Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Aluminiumchlorid Arzneimittelgruppen Antihidrotika / Gerbstoffe / Chemikalien

Aluminiumchlorid ist ein schweisshemmender Wirkstoff mit zusammenziehender und gerbender Wirkung. Es wird äusserlich zur Hemmung der Schweissbildung aufgetragen. Zur Behandlung einer leichten Schweissbildung ist es in den meisten Deodorants enthalten. Bei einer starken Schweissbildung werden höher konzentrierte Produkte (20-25% Lösungen) abends auf die trockene Haut aufgetragen und morgens abgewaschen. Als unerwünschte Wirkungen können lokale Reizungen auftreten.

synonym: Aluminii chloridum hexahydricum PhEur, Aluminiumchlorid-Hexahydrat PhEur, Aluminium Chloride INCI

Produkte

Aluminiumchlorid ist in den meisten Deodorants und als Arzneimittel in Lösungen und als Crème erhältlich.

Struktur und Eigenschaften

AlCl3 · 6H2O

Wirkungen

Aluminiumchlorid ist adstringierend: zusammenziehend und gerbend und dadurch antihidrotisch (schweisshemmend).

Indikationen

Übermässige Schweissabsonderung, insbesondere in den Achselhöhlen, an Händen und Füssen.

Dosierung

Aluminiumchlorid wird abends auf die trockene Haut aufgetragen und morgens mit Wasser und Seife abgewaschen. Es kann nach Bedarf täglich, im Abstand von wenigen Tagen oder einmal wöchentlich angewendet werden.

KontraindikationenUnerwünschte Wirkungen

Unverträglichkeit, die sich durch eine lokale Reizung äussert. Falls lokale Reizungen auftreten, können sie mit einer leichten Hydrocortisoncreme behandelt werden.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.6.2012 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen