Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

IDegLira Arzneimittelgruppen Antidiabetika

IDegLira bezeichnet die Fixkombination von Insulin degludec (IDeg) mit dem GLP-1-Rezeptor-Agonisten Liraglutid (Lira). IDegLira hat blutzuckersenkende und antidiabetische Eigenschaften und wird als Mittel der 2. Wahl zur Behandlung eines Typ-2-Diabetes eingesetzt. Insulin degludec ist ein ultra-langwirksames Basalinsulin mit einer sehr langen Wirkdauer und einem flachen Wirkprofil. Liraglutid fördert die Insulinsynthese und -freisetzung aus den Betazellen und verzögert die Magenentleerung. Das Injektionspräparat wird einmal täglich unabhängig von den Mahlzeiten subkutan gespritzt. Die Verabreichung soll immer zur selben Tageszeit erfolgen. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören eine Hypoglykämie und Magen-Darm-Beschwerden.

synonym: Xultophy®

Produkte

Die Fixkombination Xultophy® wurde in der Schweiz und in der EU im Jahr 2014 als Injektionlösung in einem Fertigpen zugelassen. In den USA wurde es im Jahr 2016 freigegeben.

Struktur und Eigenschaften

Als IDegLira wird die Kombination des Insulins Insulin degludec (IDeg, Tresiba®) mit dem GLP-1-Rezeptor-Agonisten Liraglutid (Lira, Victoza®) bezeichnet. Insulin ist ein Derivat von Humaninsulin und Liraglutid ist ein Analogon des Inkretins GLP-1 (Glucagon-like Peptide-1).

Wirkungen

IDegLira (ATC A10A ) hat blutzuckersenkende und antidiabetische Eigenschaften. Es senkt den HbA1c-Wert.

Insulin degludec ist ein ultra-langwirksames Basalinsulin mit einer sehr langen Wirkdauer von über 24 Stunden, einem flachen Wirkprofil und einer stabilen Pharmakokinetik.

Liraglutid fördert unter anderem die Insulinsynthese und -freisetzung aus den Betazellen, verzögert die Magenentleerung und hemmt die Glucagonausschüttung.

Indikationen

Zur Behandlung eines Diabetes mellitus Typ 2.

IDegLira wird verabreicht, wenn der Blutzucker mit Metformin, Metformin in Kombination mit einem Sulfonylharnstoff oder Metformin in Kombination mit einem Basalinsulin nicht ausreichend kontrolliert werden kann.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird einmal täglich immer zur selben Tageszeit subkutan gespritzt. Die Verabreichung ist unabhängig von den Mahlzeiten möglich.

Kontraindikationen

IDegLira ist bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Es besteht ein hohes Potential für Arzneimittel-Wechselwirkungen, weil zahlreiche Arzneimittel den Blutzucker beeinflussen.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören eine Hypoglykämie und Magen-Darm-Beschwerden: Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Verstopfung, Dyspepsie, Gastritis, Bauchschmerzen, Appetitmangel, Flatulenz, gastroösophaler Reflux und Blähungen.

siehe auch

Insulin degludec, Liraglutid, IGlarLixi, GLP-1-Rezeptor-Agonisten

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.11.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen