Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Tannenspitzensirup Arzneimittelgruppen Expectoranzien

Tannenspitzensirup ist eine auswurffördernde Zubereitung, die üblicherweise aus den im Frühling gesammelten Zweigspitzen und Knospen der Rotfichte Picea abies gewonnen wird. Der Sirup wird zur Behandlung von Husten mit Schleimbildung eingesetzt oder als Genussmittel konsumiert. Unerwünschte Wirkungen sind bisher nicht bekannt.

synonym: Tannenspitzen-Sirup, Fichtenspitzen-Sirup, Santasapina®

Produkte

Tannenspitzensirup ist in der Schweiz zum Beispiel von A. Vogel (Santasapina®, A. Vogel® Tannenspitzen-Sirup, auch als Hustenbonbons) und als Hausspezialität im Handel, zum Beispiel der Bündner Bergwaldsirup. Er kann auch selbst hergestellt werden.

Inhaltsstoffe

Tannenspitzensirup enthält in der Regel einen Auszug aus den im Frühling gesammelten Zweigspitzen und Knospen der Gemeinen Fichte Picea abies (L.) Karsten aus der Familie der Kieferngewächse, die auch als Rotfichte oder Rottanne bezeichnet wird. Der Sirup enthält üblicherweise Zucker, kann aber auch mit anderen Süssungsmitteln wie Honig und weiteren Hilfsstoffen zubereitet werden. Alternativ und zusätzlich werden auch die Spitzen der Weisstanne Abies alba verwendet.

Wirkungen

Dem Sirup werden auswurffördernde, hustenreizlindernde und antiseptische Eigenschaften zugeschrieben.

Anwendungsgebiete

Zur Behandlung von Husten, vor allem Husten mit übermässiger Bildung von zähem Schleim aufgrund einer akuten Bronchitis. Zur Behandlung von Erkältungskrankheiten. Der Sirup wird auch als Genussmittel konsumiert.

Kontraindikationen

Der Sirup ist bei Überempfindlichkeit, Kindern unter 2 Jahren, Asthma und Keuchhusten kontraindiziert. Aufgrund des Zuckers bei Diabetes mellitus mit Vorsicht anwenden. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Es liegen keine Berichte über unerwünschte Wirkungen vor.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.6.2012 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen