Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Schwangerschaftsrhinitis Indikationen Schwangerschaft

Eine Schwangerschaftsrhinitis äussert sich in einer geschwollenen Nasenschleimhaut und einer verstopften Nase und hat wahrscheinlich hormonelle Ursachen. Zur Behandlung sollen keine abschwellenden Nasensprays, sondern sanfte Mittel wie zum Beispiel Salzsprays eingesetzt werden.

synonym: Schwangerschaftsschnupfen

Symptome

Als Schwangerschaftsrhinitis wird eine verstopfte und/oder laufende Nase mit geschwollenen Nasenschleimhäuten während der Schwangerschaft bezeichnet. Die Beschwerden verschwinden in der Regel in den ersten Wochen nach der Geburt des Kindes.

Ursachen

Die Ursachen sind nicht-allergisch oder und nicht-infektiös. Ein Heuschnupfen oder Erkältungsschnupfen während der Schwangerschaft ist daher keine Schwangerschaftsrhinitis. Vermutet wird eine hormonelle Ursache in Kombination mit Risikofaktoren.

Komplikationen

Eine verstopfte Nase kann Beschwerden wie Schnarchen, Schlafstörungen, Mundtrockenheit, Halsentzündungen, trockene Nase und Nasenbluten auslösen, unter anderem deshalb, weil durch den Mund geatmet wird. Der längerfristige Gebrauch abschwellender Nasensprays kann zu einer Rhinitis medicamentosa führen.

Diagnose

Bei der Diagnose müssen andere Erkrankungen ausgeschlossen, die ebenfalls eine Rhinitis und verstopfte Nase auslösen können, wie zum Beispiel eine Erkältung, Heuschnupfen, eine Sinusitis, Rhinitis medicamentosa, Granulome oder Nasenpolypen.

Medikamentöse Behandlung

Für die Behandlung werden sanfte Nasenmittel auf der Basis von Meerwasser, Natriumchlorid oder Emsersalz empfohlen. Es stehen Nasensprays und Spülungen zu Verfügung. Auch milde Nasensalben, z.B. mit Dexpanthenol, sind empfehlenswert.

Auf abschwellende Nasensprays mit Wirkstoffen wie Xylometazolin, Oxymetazolin, Phenylephrin oder Naphazolin soll möglichst verzichtet werden. Sie können bei einem längerfristigem Gebrauch von über eine Woche zu einer Rhinitis medicamentosa und einer Abhängigkeit führen.

siehe auch

Rhinitis medicamentosa, Verstopfte Nase

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 23.10.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen