Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Pemetrexed Arzneimittelgruppen Zytostatika Folsäure-Analoga

Pemetrexed ist ein antitumoraler Wirkstoff aus der Gruppe der Folsäure-Analoga, der zur Behandlung eines malignen Pleuramesothelioms und eines nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms eingesetzt wird. Das Arzneimittel wird als intravenöse Infusion verabreicht. Die Effekte beruhen auf der Störung Folat-abhängiger Stoffwechselprozesse, die für die Zellteilung wichtig sind. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen einer Monotherapie gehören Müdigkeit, Übelkeit und Appetitmangel. Pemetrexed wird an der Niere über organische Anionentransporter sekretiert und es sind entsprechende Wechselwirkungen möglich.

synonym: Pemetrexedum, Dinatrii pemetrexedum, Pemetrexed-Dinatrium-Heptahydrat PhEur, Pemetrexedum monohydricum, LY231514

Produkte

Pemetrexed ist als Infusionspräparat im Handel (Alimta®, Generika). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 2005 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Pemetrexed (C20H21N5O6, Mr = 427.4 g/mol) ist ein Folsäure-Analogon. Es liegt in Arzneimitteln hydratisiert und als Dinatriumsalz vor, im Originalpräparat als Pemetrexed-Dinatrium-Heptahydrat, ein weisses Pulver, das in Wasser leicht löslich ist.

Wirkungen

Pemetrexed (ATC L01BA04 ) hat antitumorale, antiproliferative und zytostatische Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf der Störung Folat-abhängiger Stoffwechselprozesse, die für die Zellteilung wichtig sind. Pemetrexed hemmt die folatabhängigen Enzyme Thymidylatsynthase, Dihydrofolatreduktase und Glycinamidribonucleotidformyltransferase. Diese Enzyme sind an der Biosynthese von Pyrimidin- und Purinnukleotiden beteiligt. Dabei handelt es sich um Bestandteile der DNA und RNA, die für die Zellteilung benötigt werden. Die Halbwertszeit beträgt etwa 3.5 Stunden.

Indikationen

In der Literatur sind weitere Anwendungsgebiete beschrieben.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird als intravenöse Infusion verabreicht.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Pemetrexed wird an der Niere unverändert filtriert und aktiv sekretiert. Es ist ein Substrat von OAT3 und es sind entsprechende Wechselwirkungen möglich.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen einer Monotherapie gehören Müdigkeit, Übelkeit und Appetitmangel.

siehe auch

Raltitrexed

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 4.4.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen