Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Flunarizin Arzneimittelgruppen Calciumkanalblocker

Flunarizin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Calciumkanalblocker zur Behandlung von vestibulärem Schwindel und zur Migräneprophylaxe. Er sollte nicht bei Patienten mit einer Depression, Parkinsonismus oder extrapyramidalen Symptomen in der Anamnese eingesetzt werden. Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen gehören Müdigkeit und Appetitzunahme.

synonym: Flunarizinum, Flunarizini dihydrochloridum PhEur, Flunarizini hydrochloridum, Flunarizindihydrochlorid

Produkte

Flunarizin ist in Form von Tabletten im Handel (Sibelium®). Es ist in der Schweiz seit 1979 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Flunarizin (C26H26F2N2, Mr = 404.49 g/mol) liegt in Arzneimitteln als Flunarizindihydrochlorid vor, ein weisses Pulver, das in Wasser schwer löslich ist.

Wirkungen

Flunarizin (ATC N07CA03 ) hat antivertiginöse und dämpfende Eigenschaften. Es ist ein Calciumkanalblocker vom Typ IV.

IndikationenKontraindikationen

Flunarizin ist bei Überempfindlichkeit, Depressionen, Extrapyramidalsymptomen oder Parkinsonismus kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Zentral dämpfende Substanzen wie Alkohol, Schlafmittel oder Beruhigungsmittel; Antiepileptika.

Unerwünschte Wirkungen

Sehr häufig:

Gelegentlich:

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.10.2014 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen