Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Usutu-Virus Indikationen

synonym: Usutu, USUV

Das afrikanische Virus etabliert sich in Europa

In den vergangenen Jahren wurden in einigen zentraleuropäischen Ländern vermehrt Erkrankungen bei Vögeln mit dem Usutu-Virus gemeldet, unter anderem in Deutschland, Ungarn, Spanien, Italien und in der Schweiz. Der erste Fall wurde im Jahr 2001 in Österreich beobachtet. Im Jahr 2006 kam es zu einem Amselsterben auf einem eng begrenzten Gebiet beim Zoo Zürich in der Schweiz. Seit dem Sommer 2011 wurden in der Rheinebene um Mannheim und Heidelberg viele tote Amseln gefunden. Die erkrankten Vögel waren apathisch, zeigten kein Fluchtverhalten, torkeln und hatten ein zerzaustes Gefieder. In einzelnen Regionen starben die Amselpopulationen nahezu aus. Auch andere Vogelarten wie der Bartkauz (Strix nebulosa) und Haussperlinge (Passer domesticus) waren betroffen.

Ursache der Erkrankung ist eine Infektion mit dem Usutu-Virus (USUV), einem einsträngigen RNA-Virus aus der Familie der Flaviviren, das mit dem West-Nil-Virus eng verwandt ist. Das Virus wird von Stechmücken übertragen, unter anderem auch von der Gemeinen Stechmücke Culex pipiens pipiens und stammt ursprünglich aus Afrika. Eine Infektion beim Menschen ist bisher selten und soll in der Regel mild verlaufen. Vereinzelt wurden jedoch auch schwere Fälle bei immunsupprimierten Patienten mit einer Beteiligung des zentralen Nervensystems gemeldet.

siehe auch

West-Nil-Virus

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.6.2012 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen