Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Trichloressigsäure Arzneimittelgruppen Ätzmittel

Trichloressigsäure ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Ätzmittel, der in Form geeigneter Zubereitungen zur äusserlichen Behandlung von Warzen eingesetzt wird. Die Säure ist stärker als Essig- oder Salicylsäure und löst die erkrankte Haut schnell, nach wenigen Anwendung vollständig auf. Das Präparat wird ein- bis zweimal täglich dünn aufgetragen. Bei der Anwendung müssen zahlreiche Vorsichtsmassnahmen beachtet werden. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören ein Brennen, Schmerzen, Juckreiz, Hautverfärbungen und Rötungen.

synonym: Acidum trichloraceticum PhEur, Trichloroessigsäure, TCA

Produkte

Trichloressigsäure ist als konzentriertes Gel unter anderem im Wartner® Stift gegen Warzen enthalten. Es handelt sich um ein Medizinprodukt. Als Reinstoff ist Trichloressigsäure auch in Apotheken erhältlich. Der Fachhandel kann es bei spezialisierten Lieferanten bestellen.

Struktur und Eigenschaften

Trichloressigsäure (C2HCl3O2, Mr = 163.4 g/mol) ist ein Trichlorderivat der Essigsäure. Es liegt als weisse, kristalline Masse oder in Form farbloser und leicht zerfliessender Kristalle vor. Die Säure ist in Wasser sehr leicht löslich und hat einen schwach stechenden Geruch. Trichloressigsäure (pKa 0.65) ist saurer als die gewöhnliche Essigsäure (pKa 4.76) und Salicylsäure (pKa 3.0).

Wirkungen

Trichloressigsäure hat ätzende Eigenschaften und löst die Haut auf, unter welcher anschliessend gesunde Haut nachwächst. Sie löst Warzen schneller und effektiver auf als Salicylsäure, die ebenfalls in einigen Warzenmitteln enthalten ist.

Anwendungsgebiete

In Form geeigneter Zubereitungen zur äusserlichen Behandlung gewöhlicher Warzen und Dornwarzen an den Händen resp. Füssen.

Dosierung

Gemäss der Packungsbeilage. Die Warzenmittel werden ein- bis zweimal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Sie werden nur dünn verabreicht, trocknen gelassen und dürfen nicht auf gesunde Haut oder andere Körperstellen gelangen!

Kontraindikationen

Trichloressigsäure ist bei einer Überempfindlichkeit, Kindern unter 4 Jahren und bei Diabetikern kontraindiziert. Bei der Anwendung müssen aufgrund der stark ätzenden Eigenschaften des Wirkstoffs zahlreiche Vorsichtsmassnahmen beachtet werden. Die vollständigen Angaben finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Während der Behandlung sollten keine zusätzlichen topischen Warzenmittel aufgetragen werden.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören ein Brennen, Hautrötungen, Juckreiz, Hautverfärbungen und Schmerzen. Falls die Beschwerden zu stark werden oder sich gesunde Haut auflöst, kann die Zubereitung mit Wasser und Seife abgewaschen werden.

siehe auch

Warzen, Chloressigsäure

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.3.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen