Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Tetrabenazin Arzneimittelgruppen Indirekte Dopaminantagonisten VMAT2-Inhibitoren

Tetrabenazin ist ein transmitterverarmender und indirekt antidopaminerger Wirkstoff zur Behandlung von Bewegungsstörungen bei Huntington-Chorea.

synonym: Tetrabenazinum

Produkte

Tetrabenazin ist in Form von Tabletten im Handel (Xenazine®). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 2008 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Tetrabenazin (C19H27NO3, Mr = 317.4 g/mol) ist ein Benzochinolizinderivat.

Wirkungen

Tetrabenazin (ATC N07XX06 ) hat indirekt antidopaminerge und transmitterverarmende Eigenschaften. Es hemmt die Aufnahme von Dopamin, Noradrenalin und Serotonin in die Speichervesikel der präsynaptischen Neurone. Tetrabenazin inhibiert VMAT2 (human vesicular monoamine transporter type 2). Dieser Transporter transportiert Neurotransmitter in die Vesikel der Neurone. Tetrabenazin ist schwach direkt antidopaminerg.

Indikationen

Mit Huntington-Chorea assoziierte hyperkinetische Bewegungsstörungen, Spätdyskinesie.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.4.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen