NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Schellack Hilfsstoffe Überzugsmittel

Schellack ist ein gereinigtes Produkt, das aus den harzigen Absonderungen weiblicher Exemplare der Lackschildlaus hergestellt wird. In der Pharmazie wird es als Überzugsmittel zum Beispiel für Tabletten und Dragées und zusammen mit einem Farbstoff für die Beschriftung von Tabletten und Kapseln verwendet.

synonym: Lacca PhEur, Shellac, E 904, Resina lacca

Produkte

Schellack ist als Reinsubstanz im Fachhandel erhältlich. Er ist in vielen Arzneimitteln als Hilfsstoff enthalten.

Struktur und Eigenschaften

Schellack ist ein gereinigtes Produkt, das aus den harzigen Absonderungen weiblicher Exemplare der Lackschildlaus Kerria lacca (Laccifer lacca) hergestellt wird.

Abhängig vom Verfahren lassen sich vier Typen unterscheiden:

Wachshaltiger und wachsfreier Schellack liegt als bräunlich orange oder gelbe, glänzende, durchsichtige, harte oder spröde, mehr oder weniger dünne Schuppen vor.

Gebleichter Schellack und gebleichter, wachsfreier Schellack sind cremig weisse bis bräunlich gelbe Pulver.

Alle Sorten sind in Wasser praktisch unlöslich, lösen sich aber abhängig vom Typ in Ethanol.

Anwendungsgebiete

Als tierisches Produkt ist Schellack für Veganer ungeeignet.

siehe auch

Tinte für Arzneimittel

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.8.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen