Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Ohrkerzen Alternativmedizin

Ohrkerzen sind hohle Kerzen aus Wachs, die beim Liegen angezündet in den äusseren Gehörgang des Ohrs eingeführt werden. Sie werden in der Alternativmedizin angewandt und führen dem Ohr Wärme zu, welche möglicherweise bestimmte Effekte auf den Organismus ausübt. Sie sind nicht zur Behandlung eines Ohrenschmalzpfropfs geeignet und sollen nur mit Vorsicht angewendet werden.

synonym: Ohrenkerzen

Produkte

z.B. Hopi®

Wirkungen

Ohrkerzen leiten Wärme in den Gehörgang und wirken beruhigend.

Anwendungsgebiete

Gemäss Angaben des Herstellers, in der Alternativmedizin:

Gemäss klinischen Studien und allgemeinem Konsens sind Ohrkerzen nicht geeignet zur Entfernung eines Ohrenschmalzpfropfs.

Kontraindikationen

Ohrkerzen sollen nicht bei Trommelfellperforation oder bei einem Plastikbehelf im Ohr angewendet werden.

Unerwünschte Wirkungen

Bei unsachgemässer Anwendung können Verbrennungen auftreten und Wachs kann in den äusseren Gehörgang gelangen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.6.2012 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen