Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Johannisöl Arzneimittelgruppen Phytopharmaka

Johannisöl ist ein öliger Extrakt aus frischem Johanniskraut, der in der Regel mit Sonnenblumen- oder Olivenöl hergestellt wird. Dem rubinroten Öl werden antimikrobielle, entzündungshemmende und wundheilungsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Es wird traditionell in der Volksmedizin unter anderem bei leichten Verbrennungen und Wunden eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Johanniskrautextrakten ist Johanniskrautöl nicht für eine innerliche Verabreichung vorgesehen.

synonym: Hyperici oleum PH, Johanniskrautöl, Rotöl, Hyperici summitatum cum floribus maceratum oleosum, Hyperici oleum rubrum

Produkte

Johannisöl ist in Apotheken und Drogerien als Offenware und als Fertigarzneimittel im Handel (z.B. A. Vogel® Johannisöl, Hänseler).

Struktur und Eigenschaften

Johannisöl liegt als klare, rubinrote, im auffallenden Licht dunkelrot bis gelblich rot fluoreszierende, ölige Flüssigkeit mit aromatischem Geruch vor.

Herstellung

Johannisöl wird gemäss der Pharmacopoea Helvetica mit frischen Johanniskraut Triebspitzen und raffiniertem Sonnenblumenöl hergestellt. Dazu werden die Triebspitzen zerkleinert, mit dem Sonnenblumenöl übergossen und unter wiederholtem Umschütteln der Gärung überlassen. Nach 50 bis 80 Tagen wird abgepresst. Das Öl wird nach dem Stehenlassen von der wässrigen Phase getrennt und filtiert. Johannisöl soll vor Licht geschützt gelagert werden. Die vollständige Anleitung findet sich in der Pharmacopoea Helvetica. In anderen Ländern wird auch Olivenöl zur Herstellung verwendet.

Wirkungen

Johannisöl werden antimikrobielle, entzündungshemmende und wundheilungsfördernde Eigenschaften zugeschrieben.

AnwendungsgebieteDosierung

Gemäss der Packungsbeilage. Das Öl wird zwei- bis dreimal täglich lokal aufgetragen.

Kontraindikationen

Johannisöl ist bei einer Überempfindlichkeit und grösseren, blutenden Wunden kontraindiziert. Es soll nicht eingenommen werden. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Gebrauchsinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen.

siehe auch

Johanniskraut

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.1.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen