NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Isomalt Hilfsstoffe Süssungsmittel

Isomalt ist ein künstliches Süssungsmittel, das aus der Saccharose (Zucker) hergestellt wird. Es ist nur halb so süss wie Zucker, hat einen geringeren Brennwert und verursacht keine Karies. Isomalt kann in hohen Dosen abführend wirken.

synonym: Isomaltum PhEur, E 953

Produkte

Isomalt ist in zahlreichen verarbeiteten Produkten enthalten. Als Reinstoff ist es im Fachhandel erhältlich.

Struktur und Eigenschaften

Isomalt (C12H24O11, Mr = 344.3 g/mol) liegt als geruchloses, weisses, kristallines Pulver vor und ist in Wasser leicht löslich. Es wird aus Saccharose hergestellt und besteht aus einer Mischung von Glucose-Sorbitol und Glucose-Mannitol.

Wirkungen

Isomalt hat einen süssen Geschmack. Es ist nur etwa halb so süss wie der Haushaltszucker. Deshalb werden grössere Mengen benötigt als bei anderen Süssungsmitteln, die viel süsser als Zucker sind. Dies bedeutet auch, dass es den Lebensmitteln mehr Volumen und Konsistenz verleiht. Isomalt hat einen geringeren Brennwert als Zucker (etwa die Hälfte) und verursacht keine Karies. Es ist hitzebeständig und kann auch zum Kochen und Backen verwendet werden.

Anwendungsgebiete

Als Süssungsmittel und Überzugsmittel für Lebensmittel.

Unerwünschte Wirkungen

Isomalt kann in hohen Dosen abführend wirken. Es wird von den Behörden als sicher bewertet.

siehe auch

FODMAP

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 6.9.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen