Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Braunfärbung der Nägel Indikationen

Als Melanonychia longitudinalis wird ein brauner Streifen bezeichnet, der gleichmässig entlang der gesamten Nagelplatte verläuft. Er wird häufig bei dunkelhäutigen Menschen beobachtet. Verursacht wird die Nagelveränderung vom Pigment Melanin, das von Melanozyten in der Nagelmatrix gebildet wird. Die Verfärbung kann gutartig und harmlos sein. Es können aber auch Erkrankungen oder ein bösartiges Melanom zugrunde liegen. Deshalb sollten Braunfärbungen der Nägel immer ärztlich evaluiert werden.

synonym: Melanonychie, Melanonychia longitudinalis

Symptome

Die sogenannte Melanonychia longitudinalis äussert sich in einem gleichmässigen braunen bis schwarzen Streifen, der entlang der ganzen Nagelplatte verläuft. Er ist dünn oder bis wenige Millimeter breit. Die Nagelveränderung wird häufig bei dunkelhäutigen Menschen beobachtet.

Ursachen

Die Ursache liegt in der Produktion des Pigments Melanin, welches von aktivierten Melanozyten in der Matrix des Nagels gebildet wird. Zu den Auslösern gehören zum Beispiel ein Muttermal oder seltener ein malignes Melanom. Die Melanozyten können durch physiologische Zustände (z.B. Schwangerschaft), aber auch pathophysiologisch (Krankheiten) resp. iatrogen (z.B. Medikamente) aktiviert werden.

Diagnose

Weil einer Melanonychie eine bösarige Krebserkrankung oder ein andere Erkrankung zugrunde liegen kann, sollen sich die Patienten vorsichtshalber immer ärztliche Behandlung begeben.

Behandlung

Falls gewünscht kann der Pigmentherd in der Nagelmatrix kann durch einen kleinen Eingriff entfernt werden. Melanome müssen immer behandelt werden → siehe auch unter Melanom. Die Behandlung erfolgt nach der Ursache.

siehe auch

Nägel, Melanom

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 6.1.2014 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen