Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Heparin-Natrium Arzneimittelgruppen Heparine

Heparin-Natrium ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Heparine mit antithrombotischen, entzündungshemmenden, schmerzstillenden und resorptionsfördernden Eigenschaften. Die Substanz wird aus tierischem Gewebe wie beispielsweise der Darmschleimhaut von Schweinen gewonnen und hemmt die Blutgerinnung. Heparin-Natrium wird bei Krampfadern, Venenbeschwerden, Sportverletzungen, Blutergüssen und zur Narbenpflege eingesetzt. Die Arzneimittel werden in Regel dreimal täglich äusserlich aufgetragen. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale und allergische Reaktionen.

synonym: Heparinum natricum PhEur, Natriumheparinat

Produkte

Heparin-Natrium wird vor allem als Gel oder Salbe aufgetragen (z.B. HepaGel®, Lioton®, Demovarin®, Kombinationspräparate). Dieser Artikel bezieht sich auf die topische Therapie. Heparin-Natrium wird auch parenteral gespritzt.

Struktur und Eigenschaften

Heparin-Natrium ist das Natriumsalz eines sulfatierten Glykosaminoglykans, das in Gewebe von Säugetieren vorkommt. Es wird unter anderem aus der Darmschleimhaut von Schweinen gewonnen. Heparin-Natrium liegt als weisses Pulver vor, das in Wasser leicht löslich ist.

Wirkungen

Heparin-Natrium (ATC C05BA03 ) hat antithrombotische, entzündungshemmende, schmerzstillende und resorptionsfördernde Eigenschaften. Heparin bindet an Antithrombin III. Der daraus entstandene Komplex inaktiviert verschiedene Gerinnungsfaktoren und hemmt so die Blutgerinnung.

IndikationenDosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Arzneimittel werden in der Regel dreimal oder mehrmals täglich aufgetragen. Nur auf intakter Haut verwenden. Die Mittel sollen nicht in die Augen oder auf die Schleimhaut gelangen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Arzneimittel-Wechselwirkungen mit systemischen Gerinnungshemmern gelten als unwahrscheinlich.

Unerwünschte Wirkungen

Selten können lokale Reaktionen und allergische Reaktionen auftreten.

siehe auch

Heparin-Calcium, Heparine, Protamin (Antidot bei parenteraler Verabreichung)

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 8.5.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen