Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

mRNA-1273 Arzneimittelgruppen Impfstoffe Covid-19-Impfstoffe mRNA-Impfstoffe

mRNA-1273 ist ein Impfstoff aus der Gruppe der mRNA-Impfstoffe für die Vorbeugung der Coronaviruskrankheit Covid-19 ab einem Alter von 12 Jahren. Es handelt sich um modifizierte mRNA, welche für das Spike-Protein von SARS-CoV-2 kodiert und in Lipidnanopartikeln enthalten ist. Nach der intramuskulären Verabreichung wird im Körper das virale Protein gebildet, was eine Immunantwort auslöst. Dadurch wird der Organismus vor der Infektion geschützt. Es sind zwei Injektionen im Abstand von 28 Tagen erforderlich. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Reaktionen an der Injektionsstelle, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen, Schwellung oder Druckschmerzen in den Achselhöhlen und Fieber.

synonym: COVID-19 Vaccine Moderna, Moderna-Impfstoff, CX-024414

Produkte

mRNA-1273 gelangt als weisse bis cremefarbene Dispersion in Mehrdosenbehältnissen in den Handel (Spikevax®). In der EU erfolgte die Zulassung am 6. Januar 2021, in der Schweiz am 12. Januar 2021. Der Impfstoff wurde in einer klinischen Untersuchung mit über 30'000 Teilnehmern untersucht.

Die ungeöffnete Mehrdosenampulle kann während 7 Monaten bei -15 °C bis -25 °C gelagert werden. Im Kühlschrank (2 °C bis 8 °C) ist sie während 30 Tagen haltbar, sofern sie nicht angebrochen wurde (vgl. Fachinformation).

Jedes Durchstechfläschchen enthält 5 ml Dispersion. Daraus können 10 Dosen zu 0.5 ml entnommen werden.

Das Arzneimittel enthält keine Konservierungsmittel. Nachdem der Entnahme der ersten Dosis muss das Produkt sofort verwendet und nach 6 Stunden entsorgt werden.

Produziert wird der Moderna-Impfstoff unter anderem bei der Lonza AG in Visp im Kanton Wallis.

Struktur und Eigenschaften

Das Arzneimittel besteht aus Lipidnanopartikeln, welche nukleosid-modifizierte mRNA (Messenger RNA) enthalten, die für das Spike-Protein von SARS-CoV-2 kodiert. Das Spike-Protein enthält zwei Prolin-Substitutionen, um es in der Konformation vor der Fusion zu stabilisieren.

Wirkungen

Nach der Verabreichung wird die mRNA (ATC J07BX03 ) von Zellen aufgenommen und an Ribosomen translatiert. Dabei entsteht das Spike-Protein, welches eine Immunantwort auslöst, die zur Bildung von schützenden Antikörpern führt. Daraus resultiert eine Immunität gegen das SARS-CoV-2 und Covid-19. Die mRNA gelangt nicht in den Zellkern und interagiert nicht mit dem menschlichen Genom. Sie wird nicht repliziert.

Wirkmechanismus der mRNA-Impfstoffe, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

Für die aktive Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SARS-CoV-2-Virus verursachten Coronavirus-2019-Erkrankung (Covid-19) ab einem Alter von 12 Jahren.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird als intramuskuläre Injektion üblicherweise in den Deltoideus des Oberarms verabreicht. Es sind zwei Dosen zu je 0.5 ml in einem zeitlichen Abstand von 28 Tagen erforderlich.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Untersuchungen zu Interaktionen mit anderen Arzneimitteln wurden nicht durchgeführt.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören:

Über Anaphylaxien wurde berichtet. Lokale Reaktionen können auch verzögert auftreten, siehe unter Covid-Arm.

siehe auch

mRNA-Impfstoffe, Covid-19-Impfstoffe, Covid-19, Impfstoffe, Angst vor Spritzen, Covid-Arm

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.8.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen