Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

NZT Arzneimittelgruppen Smart Drugs

NZT-48 ist ein fiktiver Wirkstoff aus der Gruppe der Smart Drugs, der innert 30 Sekunden zu einer ausgeprägten Förderung der kognitiven Leistungen führt. Die Tabletten werden in der Regel einmal täglich morgens eingenommen. Die Effekte halten etwa 12 Stunden an. NZT ist neurotoxisch und führt rasch zu einer körperlichen und psychischen Abhängigkeit. Beim Absetzen ist mit zahlreichen Entzugserscheinungen zu rechnen, die einen tödlichen Ausgang nehmen können. NZT soll nicht mit Alkohol kombiniert werden, weil dies zu Erinnerungslücken führen kann. Durch die Entwicklung eines zyklischen Enzymsystems wurde es möglich, die Nebenwirkungen bei gleichbleibender Wirksamkeit zu eliminieren.

synonym: NZT-48, MDT-48, Apocryphon

Produkte

NZT ist ein fiktiver (erfundener) Wirkstoff aus dem Film Limitless (2011), der auf dem Roman The Dark Fields von Alan Glynn basiert. Auf den Film folgte im Jahr 2015 zusätzlich eine TV-Serie mit dem gleichen Titel, die leider bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt wurde. NZT gehört zur Arzneimittelgruppe der → Smart Drugs.

Struktur und Eigenschaften

Bei NZT handelt es sich um Thallanylzirconio-methyl-tetrahydro-triazatriphenylen. Die chemische Struktur der Substanz ist nicht bekannt. NZT wird in Form durchsichtiger Tabletten verabreicht.

Wirkungen

NZT (ATC N06BX ) führt bei einer oralen Anwendung innert 30 Sekunden zu einer ausgeprägten Förderung der kognitiven Leistungen, der Lernfähigkeit, der Kreativität und des Erinnerungsvermögens. Die Effekte halten etwa 12 Stunden an. Die Effekte beruhen auf der Interaktion mit Neurotransmittersystemen.

Anwendungsgebiete

Zur kognitiven Leistungsförderung.

Dosierung

Die Tabletten werden in der Regel einmal täglich und üblicherweise morgens eingenommen. Über eine intravenöse Anwendung wurde berichtet.

Interaktionen

NZT soll nicht mit Alkohol kombiniert werden, weil dabei Erinnerungslücken auftreten können.

Unerwünschte Wirkungen

NZT führt zu einer Hyperaktivität, einer Ruhelosigkeit und psychiatrischen Störungen. Es ist neurotoxisch. Beim Absetzen treten Entzugserscheinungen auf, die einen tödlichen Ausgang nehmen können. NZT verändert den Charakter, macht aggressiv und führt rasch zu einer physischen und körperlichen Abhängigkeit.

Durch die Entwicklung eines zyklischen Enzymsystems wurde es möglich, die Nebenwirkungen bei gleichbleibender Wirksamkeit zu eliminieren. Dieses Enzymsystem muss regelmässig oder einmalig gespritzt werden.

siehe auch

Smart Drugs, CPH4 (Lucy, 2014), Microdosing

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.3.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen