Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Diflubenzuron Arzneimittelgruppen Tierarzneimittel Chitinsynthesehemmer

Diflubenzuron ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Chitinsynthesehemmer, der zur Behandlung von Zierfischen, insbesondere Koi, gegen parasitäre Krebstiere eingesetzt wird.

synonym: Diflubenzuronum

Produkte

Diflubenzuron ist in der Schweiz als Pulver in Kombination mit Teflubenzuron und als Monopräparat im Handel. Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 2008 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Diflubenzuron (C14H9ClF2N2O2, Mr = 310.7 g/mol) ist ein Benzoylphenylharnstoff-Derivat. Es ist struktruell eng mit Lufenuron (Program®) verwandt.

Wirkungen

Diflubenzuron (ATCvet QP53AX30 ) hemmt die Entwicklung von Parasiten, indem es die Chitinsynthese hemmt.

Indikationen

Zur Behandlung von Zierfischen, insbesondere Koi, gegen parasitäre Krebstiere.

siehe auch

Teflubenzuron, Lufenuron

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 5.4.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen