Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Aussprache von Medikamentennamen PharmaWiki

Wie spricht man Medikamentennamen richtig aus?

Medikamentennamen können üblicherweise wie andere deutsche Wörter ausgesprochen werden, also zum Beispiel „Imodium“ oder „Aspirin“.

Probleme entstehen im Deutschen mit einigen fremdsprachigen Arzneimittelnamen. So klingt es beispielsweise albern, wenn Exforge® als „Exforge“ (mit g) ausgesprochen wird. Das englische „Exfordsch“ hört sich auch bei uns besser an.

Aber sollen englische Namen im Deutschen englisch ausgesprochen werden? Wir finden: Die deutsche Variante ist in der Regel zu bevorzugen. Man kann durchaus sagen „Wieagrah“ statt „Weiägrah“ (wie es richtigerweise heissen sollte). Oder „Zymbalta“ statt „Simbolltah“.

Immer dann, wenn die deutschen Namen keinen Sinn ergeben, empfehlen wir das Englische. Also beispielsweise „Ähbilifai“ (Abilify®) statt „Abilifi“.

Beispiele

Wir bevorzugen die folgende Aussprache:

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 21.5.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen