Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Stechapfel Phytopharmaka Drogenliste

Stechapfel (Datura stramonium, Solanaceae) ist ein pflanzliches Arzneimittel und eine Giftpflanze. Die Pflanze enthält, wie andere Mitglieder der Nachtschattengewächse, stark wirksame Tropanalkaloide, welche die Effekte des Parasympathicus, eines Anteils des unwillkürlichen Nervensystems, aufheben und als Reinstoffe angewendet werden. Die Arzneidroge wird heute - abgesehen von der Alternativmedizin - selten pharmazeutisch verwendet. Von einer Einnahme als Halluzinogen und Rauschmittel ist aufgrund der hohen Giftigkeit dringend abzuraten.

synonym: Datura stramonium

Stammpflanze

Datura stramonium L., Solanaceae

Stechapfel

Arzneidroge

Stramonii folium - Stramoniumblätter: Stramoniumblätter bestehen aus den getrockneten Blättern oder aus den getrockneten Blättern mit blühenden und gelegentlich Früchte tragenden Zweigspitzen von Datura stramonium L. und seinen Varietäten (PhEur). Die PhEur fordert einen Mindestgehalt an Alkaloiden.

Stramonii semen - Stechapfelsame: Der getrocknete Same von Datura stramonium L. (Solanaceae) mit einem Alkaloidgehalt von mindestens 0.25% (PH 5) - nicht mehr offizinell

ZubereitungenInhaltstoffe

Tropanalkaloide: Hyoscyamin, Scopolamin

Wirkungen

Stechapfel ist parasympatholytisch und halluzinogen, siehe unter Stechapfel-Vergiftung.

Anwendungsgebietesiehe auch

Stechapfel-Vergiftung

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.3.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen