Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Schafgarbe Phytopharmaka Drogenliste

Die Schafgarbe Achillea millefolium aus der Familie der Korbblütler ist ein pflanzliches Bittermittel, das hauptsächlich bei Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen angewendet wird.

synonym: Achillea millefolium

Produkte

Schafgarbenblüten sind als Offenware oder in Form von Teemischungen in Apotheken und Drogerien erhältlich. Aus den Blüten werden auch Extrakte hergestellt, die in Fertigarzneimittel, zum Beispiel als Tropfen und Tabletten erhältlich sind.

Stammpflanze

Gemeine Schafgarbe Achillea millefolium L., Asteraceae

Arzneidroge

Als Arzneidroge wird in der Regel die Schafgarbenblüte (Millefolii flos) verwendet. Sie besteht aus den getrockneten Blütenständen von Achillea millefolium L. Das Arzneibuch einen Mindestgehalt an ätherischem Öl. Schafgarbenkraut (Millefolii herba) wird seltener verwendet. Aus der Arzneidroge werden Extrakte, Pulver, Teemischungen und Tinkturen hergestellt (Millefolii extractum).

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen der Blüten gehören ätherisches Öl, Bitterstoffe und Flavonoide.

Wirkungen

Der Schafgarbe werden krampflösende, antimikrobielle, gallentreibende, verdauungsfördernde, adstringierend und entzündungshemmende Wirkungen zugeschrieben.

Anwendungsgebiete

Schafgarbe wird hauptsächlich gegen Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden eingesetzt.

Dosierung

Als Aufguss, 4.5 g Schafgarbenkraut. Äusserlich für Umschläge, Bäder, für Sitzbäder 100 g Kraut auf 20 L Wasser.

Unerwünschte Wirkungen

Allergie

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.3.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen