Unsere Vision Team Kontakt Werben Spenden! Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Inkontinenzeinlagen Parapharmazie

Inkontinenzeinlagen sind Einlagen, die direkt am Körper getragen werden und Flüssigkeit und unangenehme Gerüche aufnehmen. Sie werden als Hilfsmittel zur Behandlung einer Harninkontinenz oder einer Stuhlinkontinenz eingesetzt. Neben den eigentlichen Einlagen stehen auch Inkontinenzhosen, -windeln und Fixierhosen zur Verfügung. Die Produkte unterscheiden sich in ihrer Grösse, der Form und dem Absorptionsvermögen. Bei der Produkteauswahl sind insbesondere die an die Beschwerden angepasste Saugfähigkeit und ein guter Sitz am Körper wichtig.

synonym: Inkontinenzhilfen

Anwendungsgebiete

Inkontinenzeinlagen werden als Hilfsmittel begleitend zur Behandlung einer Harninkontinenz oder einer Stuhlinkontinenz eingesetzt.

Produkte

Inkontinenzeinlagen sehen ähnlich aus wie herkömmliche Damenbinden und Slipeinlagen, haben aber eine vielfach höhere Kapazität zur Aufnahme von Flüssigkeit. Sie werden direkt am Körper getragen und können an der Unterwäsche befestigt werden. Neben den eigentlichen Einlagen stehen weitere Produkte zur Verfügung. Dazu gehören Inkontinenzhosen (Pants), die wie eine Unterhose angezogen werden und sich wie normale Unterwäsche tragen. Inkontinenzwindeln werden mit einem Klebeverschluss oder einem flexiblem Hüftbund befestigt. Fixierhosen (Netzhöschen) ähneln Unterhosen, mit welchen Einlagen am Körper festgehalten werden können. Schliesslich stehen saugfähige Bettunterlagen zur Verfügung, die auf die Matraze gelegt werden.

Eigenschaften

Die Produkte nehmen Flüssigkeit auf, binden sie im Innern und sorgen so für eine trockene Oberfläche. Desweiteren neutralisieren sie geruchsverursachende Bakterien und unangenehme Gerüche während Stunden. Sie sind luftdurchlässig und hautfreundlich. Die Oberfläche verfügt über einen leicht sauren bis neutralen pH-Wert, um Infektionen, Intertrigo und einer Windeldermatitis vorzubeugen.

Produkteunterschiede

Die Produkte unterscheiden sich in der Flüssigkeitsmenge, welche sie aufnehmen können (Saugfähigkeitsstufe, Absorptionsvermögen). Sie reicht von wenigen Millilitern bei dünnen Slipeinlagen bis zu zwei Litern bei den Windeln. Generell sind die Produkte desto voluminöser, je mehr Flüssigkeit sie aufnehmen können. Für die verschiedenen Körpergrössen stehen verschiedene Grössen zur Verfügung (z.B. XS, S, M, L, XL).

Bei der Produkteauswahl sollten generell folgende Punkte beachtet werden:

siehe auch

Harninkontinenz

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.6.2012 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen