Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Idrocilamid Arzneimittelgruppen Muskelrelaxantien

Idrocilamid ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Muskelrelaxantien zur äusserlichen Behandlung schmerzhafter Muskelkontrakturen. Es ist muskelentspannend, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie Rötungen und allergische Reaktionen.

synonym: Idrocilamidum

Produkte

Idrocilamid ist als Crème im Handel (Talval®). Es ist in der Schweiz seit 1985 zugelassen. Idrocilamid war in Frankreich unter dem Markennamen Brolitene® auch in Form von Tabletten erhältlich, diese sind aber ausser Handel.

Struktur und Eigenschaften

Idrocilamid (C11H13NO2, Mr = 191.23 g/mol)

Wirkungen

Idrocilamid (ATC MO2AX10 ) hat muskelentspannende, entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften

Indikationen

Zur lokalen Behandlung von schmerzhaften Muskelkontrakturen traumatischer oder rheumatischer Ursache.

Kontraindikationen

Idrocilamid soll nicht bei Überempfindlichkeit, auf Wunden, Schleimhäute oder ekzematöse Haut aufgetragen werden und nicht mit den Augen in Kontakt gebracht werden. Es soll nicht längerfristig grossflächig angewandt werden. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Nicht bekannt.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Rötungen, Hautausschläge und allergische Reaktionen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 8.4.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen