Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Basaliom Indikationen Heller Hautkrebs

Das Basaliom (Basalzellkarzinom) ist ein heller Hautkrebs, der häufig an sonnenexponierten Körperregionen wie dem Gesicht und dem Nacken vorkommt. Es wächst langsam und präsentiert sich zum Beispiel als perlenartiger, durchscheinender Knoten mit erweiterten Blutgefässen oder als Geschwür. Die Hauptrisikofaktoren sind die Sonnenstrahlung, das Alter und die Vererbung. Als besonders relevant wird eine übermässige Sonnenbestrahlung im Kindes- und Teenageralter angesehen. Das Basalzellkarzinom bildet nur sehr selten Ableger (Metastasen) aus, kann aber das lokale Gewebe zerstören und zu Entstellungen führen. Die Behandlung erfolgt durch eine chirurgische oder medikamentöse Entfernung. Zur Vorbeugung sollen insbesondere Kinder und Jugendliche gut vor der Sonne geschützt werden.

synonym: Basalzellkarzinom, Basalzellkrebs, BCC

Symptome

Das Basaliom (Basalzellkarzinom) ist ein heller Hautkrebs, welcher sich unterschiedlich präsentiert und vor allem bei älteren Menschen vorkommt. Es ist die häufigste Krebserkrankung bei hellhäutigen Menschen. Die Hautläsion wächst meistens langsam und kann sich zum Beispiel als wachsartiger, durchscheinender und perlenartiger Knoten mit erweiterten Blutgefässen (Teleangiektasien) oder als Geschwür äussern. Häufig betroffen sind sonnenexponierte Körperregionen, insbesondere das Gesicht und der Nackenbereich, sekundär auch der Rumpf und die Extremitäten. Das Basaliom bildet nur sehr selten Ableger (Metastasen) in anderen Organen, kann aber längerfristig und unbehandelt das lokale Gewebe zerstören und zu Entstellungen führen.

Ursachen

Das Basaliom geht von der äusserten Hautschicht, der Epidermis, aus. Bei den Krebszellen handelt es sich um veränderte Basalzellen (Keratinozyten) im Stratum basale, der untersten Schicht der Epidermis. Die Hauptrisikofaktoren sind die Sonnenstrahlung (UV-Strahlung), die Vererbung und ein erhöhtes Alter. Als besonders relevant wird eine übermässige Sonnenbestrahlung im Kindes- und Teenageralter angesehen (Sonnenbrand, Sonnenbaden). Dies im Unterschied zum Spinaliom (Plattenepithelkarzinom), bei welchem die kumulative UV-Strahlung entscheidend ist. Patienten mit einem Basaliom haben ebenfalls ein erhöhtes Risiko, ein weiteres zu entwickeln und daneben gibt es weitere Faktoren (z.B. eine Immunsuppression und ein heller Hauttyp).

Diagnose

Die Diagnose wird in hautärztlicher Behandlung anhand der Patientengeschichte, der klinischen Untersuchung und mit einer Biopsie gestellt.

Vorbeugung

Zur Vorbeugung wird ein guter Sonnenschutz mit den entsprechenden Massnahmen empfohlen. Dieser Schutz ist bei dieser Krebsart insbesondere für Kinder und Jugendliche relevant.

Nicht-medikamentöse Behandlung

Bei frühzeitiger Erkennung sind die Heilungschancen sehr gut. Allerdings neigt das Basaliom dazu, nach der Therapie wieder aufzutreten. Die Behandlung erfolgt durch eine Entfernung des Hauttumors mit verschiedenen Methoden:

Medikamentöse Behandlung

Zu den zugelassenden medikamentösen Massnehmen gehören:

siehe auch

Aktinische Keratose, Melanom, Heller Hautkrebs, Spinaliom

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 2.7.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen