PharmaWiki-News Krankheiten Wirkstoffe Arzneimittelgruppen Heilpflanzen Parapharmazie
Suche
  
Produkte    



Über PharmaWiki

Vision | Team | Kontakt
Nutzungsbedingungen
Facebook-Profil

Allantoin

Arzneimittelgruppen Dermatika / Keratolytika

Allantoin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Dermatika und Keratolytika. Es kommt in pflanzlichen und tierischen Organismen als Endprodukt des Purinstoffwechsels vor und wird aus Harnsäure gebildet. Allantoin wird äusserlich zur Haut- und Narbenpflege, zur Wundbehandlung, gegen Hauterkrankungen und als Kosmetikum eingesetzt. In Arzneimitteln ist es häufig enthalten, um die Penetration von Wirkstoffen durch die Haut zu fördern.

synonym: Allantoinum PhEur, Allantoin INCI

Produkte

Allantoin ist in Crèmen und Salben zur äusserlichen Anwendung und in zahlreichen Kosmetika und Körperpflegeprodukten enthalten (Arzneimittel: z.B. Alphastria®, Dul-X®, Lyman®, Optrex®, Sportium®, Wulnasin®, Narbensalben: Contractubex®, Gorgonium®, Keli-med®).

Struktur und Eigenschaften

Allantoin (C4H6N4O3, Mr = 158.12 g/mol) ist ein Racemat und gehört zur Gruppe der Imidazolidine. Es liegt weisses, kistallines Pulver vor und ist geruch- und geschmacklos. In Wasser ist es schwer löslich. Allantoin ist ein Endprodukt des Purinstoffwechsels in pflanzlichen und tierischen Organismen und wird beim oxidativen Abbau von Harnsäure vom Enzym Uricase gebildet. Es kommt natürlicherweise zum Beispiel in Wallwurz, Ahorn, Schwarzwurzeln, Rüben, Rosskastanien und in Weizenkeimen vor.

Wirkungen

Allantoin fördert die Zellproliferation, die Epithelbildung und entfernt nekrotisches Gewebe. Es hat anabole, antioxidative, feuchtigkeitsspendende, glättende, keratolytische, penetrationsfördernde und antimutagene Eigenschaften.

Indikationen

Allantoin wird äusserlich zur Wundbehandlung (Schnitt- und Brandwunden, Geschwüre, Ekzeme etc.), zur Hautpflege, gegen Hauterkrankungen und für die Narbenpflege eingesetzt. In Arzneimitteln ist es häufig enthalten, um die Haut aufzulockern und die Penetration der Wirkstoffe zu erleichtern.

Dosierung

Gemäss der Packungsbeilage.

Kontraindikationen

Allantoin ist bei Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen und Angaben zu Interaktionen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Überempfindlichkeitsreaktionen.

siehe auch

Narbensalben

Literatur

Autorin und Review

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Die Autorin (SR) hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt. Review: AV

Weitere Informationen


© PharmaWiki 2007-2014 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Alle Inhalte sind werbefrei. Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.4.2014 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen