Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion) Indikationen

Ein Hypoparathyreoidismus ist eine Unterfunktion der Nebenschilddrüsen. Das dabei auftretende Parathormondefizit führt zu einem Calciummangel und einem Phosphatüberschuss im Blut. Eine häufige Ursache sind Operationen an der Schilddrüse. Zu den wichtigsten Symptomen gehören Fühlstörungen, Muskelkrämpfe und Krampfanfälle. Die Erkrankung wird medikamentös mit Calcium und Vitamin D behandelt.

synonym: Nebenschilddrüsenunterfunktion, Nebenschilddrüseninsuffizienz

Symptome

Tiefe Calcium- und hohe Phosphatkonzentrationen im Blut:

Krampfanfälle:

Ursachen

Mangel an Parathormon:

Beim seltener auftretenden Pseudohypoparathyreoidismus besteht eine Resistenz der Zielorgane gegenüber Parathormon.

KomplikationenRisikofaktorenDiagnoseMedikamentöse TherapiePrävention

Es existieren keine spezifischen Massnahmen um einem Hypoparathyreoidismus vorzubeugen. Allerdings sollten nach einer Schilddrüsen- oder Nebenschilddrüsenoperation die Symptome eines Hypoparathyreoidismus beachtet werden.

Literatur

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.6.2012 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen