Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Buccaltabletten Darreichungsformen Tabletten

Definition und Eigenschaften

Buccaltabletten sind Tabletten, die im Mund in die Wangentasche gelegt werden und den darin enthaltenen Wirkstoff in den Blutkreislauf freigeben. Die Tablette soll solange belassen werden, bis sie sich aufgelöst hat und nicht gelutscht, gekaut oder geschluckt werden. Während des Auflösens soll weder getrunken noch gegessen werden. Buccaltabletten sind zum Beispiel für Arzneimittel mit einem hohen First-Pass-Metabolismus geeignet. Ein weiterer Aspekt ist der rasche Wirkungseintritt. Ein Beispiel für einen buccal verabreichten Wirkstoff ist Fentanyl zur Behandlung von Durchbruchschmerzen in der Krebstherapie. Auch Testosteron wird buccal gegeben.

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 4.12.2013 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen