Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Leichte Verbrennungen Indikationen Hauterkrankungen

Leichte Verbrennungen äussern sich in oberflächlichen Hautrötungen, Schmerzen und eventuell in der Bildung klarer Hautblasen und offener Wunden. Sie werden häufig von einer Wärmequelle und UV-Strahlen verursacht. Zur Behandlung wird empfohlen, die Stelle mit lauwarmem Leitungswasser so bald wie möglich während mindestens 15 Minuten zu kühlen. Es soll jedoch kein Eis oder Eiswasser verwendet werden. Anschliessend werden die Blasen und Wunden gereinigt, desinfiziert und mit einer geeigneten Wundauflage verschlossen. Abhängig vom Ausmass, der Tiefe, der Lokalisation und weiteren Faktoren ist bei Verbrennungen eine ärztliche Behandlung erforderlich.

synonym: Verbrennung ersten Grades

Symptome

Leichte Verbrennungen äussern sich in oberflächlichen Hautrötungen, Schmerzen, Brennen, Spannungsgefühl und eventuell in der Bildung klarer Hautblasen und offener Wunden. Sie heilen in der Regel innert etwa zwei Wochen von alleine ab und hinterlassen kaum Narben. Während und nach der Heilung tritt häufig ein lästiger Juckreiz auf. Auch spätere Empfindungsstörungen sind möglich. Es muss beachtet werden, dass der Verlauf von Verbrennungen dynamisch ist und das tatsächliche Ausmass teilweise erst verzögert innert 1-3 Tagen deutlich wird.

Ursachen

Verbrennungen werden von einer Wärmequelle, also zum Beispiel von einem Feuer, heissen Flüssigkeiten (Verbrühungen, etwa zu heisses Badewasser bei Säuglingen), Gasen, Explosionen, Reibung, einer Herdplatte und Feuerwerk verursacht. Weitere mögliche Auslöser:

Diagnose

Verbrennungen werden nach der Tiefe, der betroffenen Oberfläche und der Lokalisation klassifiziert. Bei schweren und ausgedehnten Verbrennungen ist eine ärztliche Behandlung notwendig. Immer zum Arzt:

Behandlung

1. Den Patienten ausser Gefahr bringen:

2. Kühlen:

3. Wundreinigung (Débridement):

4. Desinfektion:

5. Wunden mit steriler Auflage verschliessen:

6. Schmerzbehandlung:

7. Regelmässiger Wechsel der Wundauflage:

8. Nachbehandlung:

siehe auchLiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Similasan Sonnenbrand und kleinflächige Verbrennungen, Spray
Wirkstoffe: Calendula officinalis D4, Echinacea D4, Lytta vesicatoria (HAB) D6, Urtica urens (HAB) D4
Unternehmen: Similasan AG
Abgabekategorie: D
Gruppe / Anwendung:
Die Produkteliste des PharmaWiki enthält in der Schweiz registrierte Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika. Dies sind Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Produkte mit Packshots und Kurzbeschreibungen werden in Zusammenarbeit mit den Unternehmen veröffentlicht und gelten als Werbung.
schliessen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.12.2019 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen