Vision Autor Werben SPENDEN ♥ Newsletter Angebote Facebook

Norgestimat Arzneimittelgruppen Gestagene

Norgestimat ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Gestagene der 2. Generation, der in Kombination mit dem Östrogen Ethinylestradiol zur oralen hormonellen Empfängnisverhütung verwendet wird. Die Tabletten werden an 21 Tagen eingenommen. Anschliessend erfolgt eine Woche Pause. Norgestimat ist ein Prodrug, das im Körper zu zwei anderen Gestagenen metabolisiert wird.

synonym: Norgestimatum

Produkte

Norgestimat war in Form von Tabletten in Kombination mit Ethinylestradiol im Handel (Cilest®). Es war in der Schweiz seit dem Jahr 1986 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Norgestimat (C23H31NO3, Mr = 369.5 g/mol) ist ein Prodrug, das im Körper zu den aktiven Metaboliten Norgestrel und Norelgestromin (17-Deacetyl-Norgestimat) biotransformiert wird.

Wirkungen

Die Kombination (ATC G03AA11 ) ist zuverlässig empfängnisverhütend (Pearl-Index < 1). Die Wirkungen beruhen auf der Hemmung des Eisprungs, der Veränderung des Zervixschleims und der Gebärmutterschleimhaut.

Wirkmechanismus der Gestagene, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

In Kombination mit Ethinylestradiol zur oralen hormonalen Empfängnisverhütung.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Tabletten werden an 21 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils zur gleichen Tageszeit eingenommen, gefolgt von einer einwöchigen Einnahmepause, in welcher üblicherweise eine Blutung einsetzt.

siehe auch

Orale Kontrazeptiva

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2024
Der Autor dieses Artikels ist Dr. Alexander Vögtli. Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.11.2023 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen