NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Mometason Arzneimittelgruppen Glucocorticoide

Mometasonfuroat ist ein entzündungshemmender und antiallergischer Wirkstoff aus der Gruppe der Glucocorticoide, der zur Behandlung entzündlicher und nicht-infektiöser Hauterkrankungen eingesetzt wird. Die Arzneimittel werden in der Regel einmal täglich aufgetragen. Die Behandlungsdauer soll zwei bis drei Wochen nicht überschreiten. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Hautreaktionen. Bei unsachgemässer Anwendung sind Hautveränderungen möglich. Der Wirkstoff wird als Inhalation und in Form eines Nasensprays auch gegen Asthma und Erkrankungen der Nasenschleimhaut verabreicht.

synonym: Mometasonum, Mometasoni furoas PhEur, Mometasoni-17 furoas monohydricus, Mometasonfuroat, Mometasoni-17-furoat

Produkte

Mometasonfuroat ist als Creme, Salbe, Emulsion und Lösung im Handel (Elocom®, Monovo®, Ovixan®). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 1989 zugelassen.

Dieser Artikel bezieht sich auf die Anwendung auf der Haut. Es sind auch Nasensprays verfügbar, siehe unter → Mometason-Nasenspray. Im Jahr 2020 wurde eine Fixkombination mit → Indacaterol für die Asthmatherapie zugelassen (Atectura® Breezhaler®).

Schliesslich wurde im Jahr 2020 auch eine Kombination von Indacaterol mit Glycopyrroniumbromid und Mometasonfuroat für die Asthmabehandlung registriert (Enerzair® Breezhaler®).

Struktur und Eigenschaften

Mometason (C22H28Cl2O4, Mr = 427.4 g/mol) liegt in Arzneimitteln als Mometasonfuroat vor, ein weisses Pulver, das in Wasser praktisch unlöslich ist. Es handelt sich um ein Furanderivat und ein chloriertes Glucocorticoid.

Wirkungen

Mometasonfuroat (ATC D07AC13 ) hat stark antiallergische, entzündungshemmende und immunsuppressive Eigenschaften. Die Wirkungen beruhen auf der Bindung an den intrazellulären Glucocorticoidrezeptor.

Wirkmechanismus der Glucocorticoide, zum Vergrössern anklicken. Illustration © PharmaWiki

Indikationen

Zur Behandlung entzündlicher, nicht-infektiöser Hauterkrankungen, die auf Glucocorticoide ansprechen, zum Beispiel Ekzeme, atopische Dermatitis, Schuppenflechte und allergische Kontaktdermatitis.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Arzneimittel werden in der Regel einmal täglich aufgetragen und leicht eingerieben. Die Behandlungsdauer soll kurz gehalten werden und zwei bis drei Wochen nicht überschreiten. Nicht grossflächig und nicht unter Okklusion anwenden.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei der Anwendung auf der Haut nicht bekannt.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Hautreaktionen wie Reizungen, Brennen, Juckreiz, Hauttrockenheit, Hautausschlag und Überempfindlichkeitsreaktionen. Bei unsachgemässer Anwendung sind Hautveränderungen möglich.

siehe auch

Glucocorticoide, Mometason-Nasenspray, Mometason-Inhalation

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Elocom, Crème
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: MSD Merck Sharp & Dohme AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Dermale Glucocorticoide
Elocom, Lösung
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: MSD Merck Sharp & Dohme AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Dermale Glucocorticoide
Elocom, Salbe
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: MSD Merck Sharp & Dohme AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Dermale Glucocorticoide
Mometason Pollen Sandoz, Dosier-Nasenspray
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Sandoz Pharmaceuticals AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Abschwellende Nasensprays und andere abschwellende Mittel
Mometason Stada, Dosier-Nasenspray
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Spirig HealthCare AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Abschwellende Nasensprays und andere abschwellende Mittel
Mometason-Mepha, Nasenspray
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Mepha Pharma AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Abschwellende Nasensprays und andere abschwellende Mittel
Mometasonfuroat Sandoz, Nasenspray
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Sandoz Pharmaceuticals AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Abschwellende Nasensprays und andere abschwellende Mittel
Monovo, Crème
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Almirall AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Dermale Glucocorticoide
Monovo, Emulsion
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Almirall AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Dermale Glucocorticoide
Nasonex, Dosier-Nasenspray
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: MSD Merck Sharp & Dohme AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Abschwellende Nasensprays und andere abschwellende Mittel
Ovixan 1 mg/g, Crème
Wirkstoffe: Mometasoni-17 furoas
Unternehmen: Gebro Pharma AG
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Dermale Glucocorticoide
Die Produkteliste des PharmaWiki enthält in der Schweiz registrierte Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika. Dies sind Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Produkte mit Packshots und Kurzbeschreibungen werden in Zusammenarbeit mit den Unternehmen veröffentlicht und gelten als Werbung.
schliessen

Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.10.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen