Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Marroni (Edelkastanien) Lebensmittel Nüsse

Als Marroni werden in der Schweiz die Nüsse der Edelkastanie Castanea sativa aus der Familie der Buchengewächse bezeichnet. Sie enthalten viel Stärke, Saccharose und im Unterschied zu anderen Nüssen wenig Fett. Marroni werden als Nahrungs- und Genussmittel verwendet und es können zahlreichen Produkte aus ihnen hergestellt werden, zum Beispiel Kastanienmehl, Brotaufstriche, Brote und alkoholische Getränke. Die Edelkastanie gehört nicht zur selben Familie wie die Rosskastanie, die für die Behandlung von Venenleiden verabreicht wird.

synonym: Edelkastanie, Castanea sativa, Maronen, Sweet chestnut, Maroni

Produkte

Marroni und aus ihnen hergestellte Produkte sind in Lebensmittelgeschäften, bei lokalen Produzenten und auf Märkten erhältlich. Marron ist die französische Bezeichnung für Kastanien.

Definition

Als Marroni werden in der Schweiz die Nüsse der Edelkastanie Castanea sativa aus der Familie der Buchengewächse (Fagaceae) bezeichnet. Sie gehört zu einer anderen Familie als die Rosskastanie (Aesculus hippocastanum,), deren Samen nicht verzehrt werden. Edelkastanien sind in der Schweiz vor allem im Tessin stark verbreitet und werden in Europa aufgrund der Samen und des Holzes schon seit Jahrtausenden angebaut. Die Verbreitung wurde von den Römern gefördert. Die Bäume können hunderte Jahre alt werden und zeichnen sich durch ihren dicken Stamm aus.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen der Marroni gehören:

Aus den Marroni lässt sich auch ein Mehl herstellen und aus den Blüten produzieren die Bienen Honig.

Marroni sind glutenfrei und können bei einer Zöliakie oder Glutensensitivität konsumiert werden.

Wirkungen

Marroni haben gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

Marroni werden geröstet, im Ofen gebacken und gekocht als Nahrungsmittel konsumiert. Sie werden traditionell zu Wild serviert und Vermicelles ist ein bekanntes Dessert, das aus Marroni hergestellt wird.

Auch Brotaufstriche werden mit Marroni zubereitet. Kastanienmehl kann Brot und Suppen beigemischt werden.

Schliesslich kann die Stärke in den Nüssen vergoren werden, wodurch zum Beispiel ein Kastanienbier oder -schnaps entsteht.

In der Volksmedizin wird ein Tee verwendet, der mit den Blättern des Baums aufgegossen wird.

Weitere Produkte:

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsstörungen. Marroni haben einen vergleichsweise hohen Brennwert von über 200 kcal pro 100 g.

siehe auch

Rosskastanie

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Es wurden keine Artikel oder Produkte gefunden.
PharmaWiki mit Google durchsuchen.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.9.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen