NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Lacosamid Arzneimittelgruppen Antiepileptika

Lacosamid ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antiepileptika, der bei Patienten mit Epilepsie zur Zusatzbehandlung von partiellen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf der Verstärkung der langsamen Inaktivierung der spannungsabhängigen Natriumkanäle. Die Therapie wird einschleichend begonnen. Die Arzneimittel werden morgens und abends unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Doppelsehen.

synonym: Lacosamidum, Harkoserid, SPM 927, ADD 234037

Produkte

Lacosamid ist in Form von Filmtabletten, als Sirup und Infusionslösung im Handel (Vimpat®). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 2009 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Lacosamid (C13H18N2O3, Mr = 250.3 g/mol) liegt als weisses bis leicht gelbes Pulver vor und ist in Wasser wenig löslich. Es ist im Arzneimittel als reines R-Enantiomer enthalten.

Wirkungen

Lacosamid (ATC N03AX18 ) hat antiepileptische Eigenschaften. Es verstärkt die langsame Inaktivierung der spannungsabhängigen Natriumkanäle und stabilisiert dadurch die übererregbaren Membranen der Neuronen. Lacosamid wird gut absorbiert und hat eine Halbwertszeit von etwa 13 Stunden.

Indikationen

Als Zusatztherapie von partiellen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Epilepsiepatienten.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird morgens und abends unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen. Die Behandlung wird einschleichend begonnen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Doppelsehen.

siehe auch

Antiepileptika

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Vimpat 10 mg/ml, sirop
Wirkstoffe: Lacosamidum
Unternehmen: UCB-Pharma SA
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Antiepileptika
Vimpat 100 mg, comprimés pelliculés
Wirkstoffe: Lacosamidum
Unternehmen: UCB-Pharma SA
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Antiepileptika
Vimpat 150 mg, comprimés pelliculés
Wirkstoffe: Lacosamidum
Unternehmen: UCB-Pharma SA
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Antiepileptika
Vimpat 200 mg, comprimés pelliculés
Wirkstoffe: Lacosamidum
Unternehmen: UCB-Pharma SA
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Antiepileptika
Vimpat 200 mg/ 20 ml, solution pour perfusion
Wirkstoffe: Lacosamidum
Unternehmen: UCB-Pharma SA
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Antiepileptika
Vimpat 50 mg, comprimés pelliculés
Wirkstoffe: Lacosamidum
Unternehmen: UCB-Pharma SA
Abgabekategorie: B
Gruppe / Anwendung: Antiepileptika
Die Produkteliste des PharmaWiki enthält in der Schweiz registrierte Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika. Dies sind Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Produkte mit Packshots und Kurzbeschreibungen werden in Zusammenarbeit mit den Unternehmen veröffentlicht und gelten als Werbung.
schliessen

Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.1.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen