Vision Team Impressum Datenschutz Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Kakao Phytopharmaka Drogenliste

Aus den fermentierten, gerösteten und entölten Samen des Kakaobaums Theobroma cacao wird das Kakaopulver hergestellt, mit welchem das leicht anregende und wohltuende Kakaogetränk zubereitet wird. Die Bohnen werden auch für die Herstellung von Schokolade verwendet. Zu den Bestandteilen gehören unter anderem Fett, Vitamine, Mineralstoffe, Polyphenole und Methylxanthine wie Theobromin und wenig Coffein. Vor allem aufgrund des Gehalts an antioxidativen Polyphenolen gilt Kakao als gesundheitsfördernd. Er kann möglicherweise zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen. Allerdings enthalten viele Kakaoprodukte zusätzlich erhebliche Mengen Zucker.

synonym: Theobroma cacao, Cacao, Cocoa

Produkte

Kakaopulver ist in Lebensmittelgeschäften und im Fachhandel erhältlich. Kakaobutter ist unter anderem in Apotheken und Drogerien verfügbar.

Foto: Kakaopulver © PharmaWiki

Stammpflanze

Der immergrüne Kakaobaum Theobroma cacao aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae, früher Sterculiaceae) ist in Südamerika heimisch und wird heute unter anderem in Südamerika, in Afrika und Asien in Regionen um den Äquator angebaut. Kakao gelangte nach der Entdeckung der neuen Welt mit den Konquistadoren nach Europa.

Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die etwa 2 bis 3 cm grossen, fermentierten, getrockneten, gerösteten, entölten und gemahlenen Samen des Kakaobaums (Cacao semen). Sie werden auch als Kakaobohnen bezeichnet und es sind etwa 50 Stück in den gurkenartigen Früchten des Baums enthalten, welche direkt am Stamm wachsen.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen gehören:

Das Fett wird als Kakaobutter, als Kakaofett oder Kakaoöl bezeichnet (Cacao oleum).

Wirkungen

Kakao hat unter anderem antioxidative, antihypertensive, kardioprotektive, lipidsenkende, entzündungshemmende, stimulierende, leicht psychoaktive und wohltuende Eigenschaften. Die Einnahme gilt als gesundheitsfördernd und kann vermutlich der Entstehung von Krankheiten vorbeugen.

AnwendungsgebieteUnerwünschte Wirkungen

Produkte mit Kakao wie Schokolade oder das Kakaogetränk enthalten häufig einen hohen Zuckeranteil und haben einen hohen Brennwert.

siehe auch

Schokolade

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Es wurden keine Artikel oder Produkte gefunden.
PharmaWiki mit Google durchsuchen.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 3.2.2017 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen