NEU mit Online-Beratung: PharmaWiki Answers beantwortet Ihre Fragen.
Vision Team Werben Answers SPENDEN Newsletter Facebook

Ivacaftor Arzneimittelgruppen CFTR-Potentiatoren

Ivacaftor ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der CFTR-Potentiatoren, der zur Behandlung der Mukoviszidose (zystischen Fibrose) bei Patienten mit bestimmten Mutation im CFTR-Gen eingesetzt wird. Es verbessert den Chloridtransport durch den Kanal, indem es das Gating beeinflusst. Ivacaftor wird zweimal täglich mit einer fetthaltigen Mahlzeit eingenommen. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Kopfschmerzen, Infektionen der oberen Atemwege, verstopfte Nase, Übelkeit, Hautausschlag, Rhinitis, Schwindel, Gelenkschmerzen und Bakterien im Sputum. Ivacaftor ist ein Substrat von CYP3A4/5.

synonym: Ivacaftorum, VX-770

Produkte

Ivacaftor wurde von der FDA und der EMA im Jahr 2012 und von der Swissmedic im Jahr 2014 in Form von Filmtabletten zugelassen (Kalydeco®). Verfügbar ist auch eine Fixkombination mit → Lumacaftor (Orkambi®). Im Jahr 2016 wurde zusätzlich ein Granulat freigegeben. Im Jahr 2018 wurde in den USA und in der EU die Kombination mit Tezacaftor zugelassen (Symdeko®, Symkevi®).

Struktur und Eigenschaften

Ivacaftor (C24H28N2O3, Mr = 392.49 g/mol) ist ein Oxochinolincarboxamid. Es liegt als weisses Pulver vor, das in Wasser praktisch unlöslich ist.

Wirkungen

Ivacaftor (ATC R07AX02 ) ist ein Verstärker des CFTR-Proteins (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator). Dieser Chloridkanal ist auf der Oberfläche zahlreicher Epithelzellen in verschiedenen Organen lokalisiert. Mutationen im CFTR-Gen sind verantwortlich für die Entstehung der zystischen Fibrose. Ivacaftor erhöht den Chloridtransport, in dem es das Gating beeinflusst und so die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Chloridionen durch den Kanal fliessen.

Indikationen

Für die Behandlung von Patienten mit einer zystischen Fibrose mit bestimmten Mutationen im CFTR-Gen. Die Mutation muss vor der Behandlung mit einem diagnostischen Test bestätigt werden.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird zweimal täglich im Abstand von 12 Stunden mit einer fetthaltigen Mahlzeit eingenommen (z.B. Eier, Butter, Erdnussbutter, Pizza). Dadurch wird die Absorption um den Faktor 2 bis 4 verbessert.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Ivacaftor ist ein Substrat von CYP3A4/5. Die gleichzeitige Verabreichung von CYP-Inhibitoren oder -Induktoren führt zu relevanten Arneimittel-Wechselwirkungen. Ivacaftor ist ein Hemmer von CYP3A4 und P-Glykoprotein und kann so die Pharmakokinetik anderer Arzneimittel beeinflussen.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Kopfschmerzen, Infektionen der oberen Atemwege, verstopfte Nase, Übelkeit, Hautausschlag, Rhinitis, Schwindel, Gelenkschmerzen und Bakterien im Sputum.

siehe auch

Lumacaftor, Zystische Fibrose

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Kalydeco 150 mg, Filmtabletten
Wirkstoffe: Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Kalydeco 50mg, Granulat
Wirkstoffe: Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Kalydeco 75mg , Granulat
Wirkstoffe: Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Orkambi 100 mg / 125 mg, Filmtabletten
Wirkstoffe: Lumacaftorum, Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Orkambi 100 mg lumacaftor / 125 mg ivacaftor, Granulat
Wirkstoffe: Lumacaftorum, Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Orkambi 150 mg lumacaftor / 188 mg ivacaftor, Granulat
Wirkstoffe: Lumacaftorum, Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Orkambi 200 mg / 125 mg, Filmtabletten
Wirkstoffe: Lumacaftorum, Ivacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Symdeko, Filmtabletten
Wirkstoffe: Ivacaftorum, Tezacaftorum
Unternehmen: Vertex Pharmaceuticals (CH) GmbH
Abgabekategorie: A
Gruppe / Anwendung: Mittel bei Atemwegserkrankungen
Die Produkteliste des PharmaWiki enthält in der Schweiz registrierte Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika. Dies sind Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Produkte mit Packshots und Kurzbeschreibungen werden in Zusammenarbeit mit den Unternehmen veröffentlicht und gelten als Werbung.
schliessen

Online-Beratung

Unsere Online-Beratung PharmaWiki Answers beantwortet gerne Ihre Fragen zu Medikamenten.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2020 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.5.2020 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen