Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Datteln Lebensmittel

Datteln sind die Früchte der Dattelpalme Phoenix dactylifera aus der Familie der Palmengewächse, die in Ländern mit einem warmen und trockenen Klima heimisch ist. Datteln enthalten einen hohen Anteil an süssen Kohlenhydraten wie Glucose (Traubenzucker), Fructose (Fruchtzucker) und Saccharose (Haushaltszucker). Im Unterschied zu anderen Früchten haben sie einen hohen Brennwert. Datteln sind reich an gesundheitsfördernden Nährstoffen, sie sollten für eine gesunde Ernährung aber nicht übermässig konsumiert werden. Datteln werden beispielsweise als Süssungsmittel, als Zwischenmahlzeit, zum Backen und Kochen verwendet.

synonym: Dates

Produkte

Datteln und verarbeitete Produkte wie Dattelsirup oder Dattelpulver sind in Lebensmittelgeschäften und im Fachhandel erhältlich.

Inhaltsstoffe

Datteln sind die Früchte der zweihäusigen Dattelpalme Phoenix dactylifera aus der Familie der Palmengewächse (Arecaceae). Die Palmen wachsen in einem trockenen und warmen Klima und werden zum Beispiel in Ägypten, Saudi-Arabien, im Iran, Irak und in Algerien grossflächig kultiviert.

Datteln sind aus der Haut, dem Fruchtfleisch und dem Samen aufgebaut.

Sie bestehen zu einem grossen Anteil aus Kohlenhydraten, gemäss der Literatur vor allem aus Monosacchariden (Glucose (Traubenzucker), Fructose (Fruchtzucker)) und aus Disacchariden (Saccharose). Die Verhältnisse sind unter anderem von der Sorte abhängig.

Weitere Bestandteile sind Proteine, Enzyme (Invertase), viele Ballaststoffe, Wasser, Vitamine, Mineralstoffe, Polyphenole, Carotinoide und wenig Fett.

Im Unterschied zu anderen Früchten haben Datteln einen hohen Brennwert von beispielsweise über 280 kcal pro 100 g (abhängig von der Sorte und Verarbeitung). Ein Apfel hat beispielsweise nur etwa 50 kcal pro 100 g.

Datteln werden frisch, getrocknet, entsteint, kandiert (mit Zucker oder Glucose versetzt) und gefüllt angeboten.

Anwendungsgebiete

Datteln werden als Zwischenmahlzeit, für Desserts, zum Backen und für warme und kalte Gerichte verwendet.

Aufgrund ihres sehr süssen Geschmacks und des hohen Anteils an Kohlenhydraten werden Datteln als Süssungsmittel eingesetzt. Dazu werden sie einerseits geschnitten. Andererseits werden sie auch getrocknet, zu einem Pulver verarbeitet oder als Dattelsirup zugegeben.

Unerwünschte Wirkungen

Datteln haben aufgrund der vielfältigen Nährstoffe und sekundären Pflanzeninhaltsstoffe gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Aufgrund der vielen und schnellen Kohlenhydrate sollen Datteln aus unserer Sicht aber nur sparsam konsumiert werden. Sie sind als Süssungsmittel vermutlich etwas gesünder als Haushaltszucker.

siehe auch

Dattelsirup

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Es wurden keine Artikel oder Produkte gefunden.
PharmaWiki mit Google durchsuchen.

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2021 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.5.2021 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen