Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Triptane Arzneimittelgruppen

Triptane sind Arzneimittel aus der Gruppe der Migränemittel, die zur Behandlung der akuten Migräne und Cluster-Kopfschmerzen eingesetzt werden. Sie führen zu einer Verengung der Blutgefässe, hemmen die Entzündung und lindern die so Beschwerden. Bei der Behandlung müssen die tiefe maximale Tagesdosis und das Dosierungsintervall speziell beachtet werden. Triptane sollen nicht mit MAO-Hemmern und serotonergen Arzneimitteln kombiniert werden.

synonym: 5-HT1-Rezeptor-Agonisten

Wirkungen

Triptane sind gefässverengend, entzündungshemmend und indirekt schmerzlindernd. Die Wirkungen beruhen auf dem Agonismus an 5HT1-Serotonin-Rezeptoren.

Indikationen

Zu symptomatischen Behandlung von Migräne mit oder ohne Aura; teilweise auch zur Behandlung andere Arten von Kopfschmerzen, z.B. Cluster-Kopfschmerz.

Dosierung

Bei der Verabreichung sind die tiefen maximalen Tagesdosen und die zeitlichen Abstände zwischen den Einzeldosen zu beachten. Es stehen verschiedene Darreichungsformen zur Verfügung:

Wirkstoffe

Oxitriptan ist kein Triptan, sondern ein Serotonin-Vorläufer zur Behandlung von Depressionen. Einige Triptane sind in einigen Ländern rezeptfrei in der Apotheke erhältlich, z.B. in Grossbritannien und Deutschland.

Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.10.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen