Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Thymian Phytopharmaka Drogenliste

Zubereitungen aus den Blättern und Blüten des Thymians werden häufig zur Behandlung einer Erkältung mit Beschwerden wie Husten, Schleimbildung, Halsschmerzen und Schnupfen eingesetzt. Das Thymiankraut enthält ätherisches Öl und hat auswurffördernde, entzündungshemmende, bronchienentspannende und antimikrobielle Eigenschaften. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören selten allergische Reaktionen.

synonym: Thymus vulgaris, Thymus zygis

Produkte

Thymian ist in Form von Teebeuteln und als Offenware in Apotheken und Drogerien erhältlich. Zahlreiche Erkältungsmittel enthalten Zubereitungen aus Thymiankraut, zum Beispiel Thymiansalben, Tabletten, Bronchialpastillen, Inhalationen, Hustensirupe, Bäder, Erkältungstees und Tropfen. Das ätherische Öl ist ebenfalls im Handel.

Stammpflanze

Als Stammpflanzen werden sowohl der gemeine Thymian Thymus vulgaris L. als auch der spanische Thymian Thymus zygis L. aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) verwendet.

Arzneidroge

Thymiankraut (Thymi herba) besteht aus den ganzen, von den getrockneten Stängeln abgestreiften Blättern und Blüten von Thymus vulgaris L., Thymus zygis L. oder einer Mischung beider Arten. Das Arzneibuch fordert einen Mindestgehalt an ätherischem Öl, Thymol und Carvacrol. Aus der Arzneidroge werden unter anderem Teemischungen, das ätherische Öl und verschiedene Extrakte hergestellt.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen gehören:

Wirkungen

Die Zubereitungen aus dem Thymiankraut haben auswurffördernde, schleimlösende, entzündungshemmende, bronchospasmolytische, antibakterielle, antivirale und durchblutungsfördernde Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

Thymian wird hauptsächlich zur Behandlung der Symptome einer Erkältung eingesetzt. Dazu gehören Husten, Schleimbildung, Reizhusten, Schnupfen, Halsschmerzen und eine akute Bronchitis. In der Küche wird Thymian als Gewürz verwendet. Er ist auch in Rheuma- und Sportsalben und in Mundspülungen enthalten.

Dosierung

Die Dosierung ist vom Heilmittel abhängig. Der Tee wird drei- bis fünfmal täglich getrunken.

Kontraindikationen

Thymian ist bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Gebrauchsinformation. Für das ätherische Öl gelten weitere Vorsichtsmassnahmen, da es konzentriert ist.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören selten allergische Reaktionen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.10.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen