Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Sufentanil Arzneimittelgruppen Opioide

Sufentanil ist ein schmerzlindernder und sedierender Wirkstoff aus der Gruppe der hochpotenten Opioide, der zur Vorbeugung und Behandlung von Schmerzen und als Anästhetikum im Rahmen von operativen, orthopädischen und gynäkologischen Eingriffen eingesetzt wird. Es handelt sich um ein Derivat von Fentanyl. Die Effekte beruhen auf der Bindung an μ-Opioid-Rezeptoren. Die Injektionslösung kann epidural oder intravenös verabreicht werden. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören eine Sedierung und Juckreiz. Sufentanil kann eine Atemdepression verursachen. Es wird von CYP3A4 biotransformiert.

synonym: Sufentanilum PhEur, Sufentanili citras PhEur, Sufentanilcitrat

Produkte

Sufentanil ist als Injektionslösung im Handel (Sufenta®, Generika). Es wurde in den 1970er-Jahren entwickelt und ist in der Schweiz seit 1994 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Sufentanil (C22H30N2O2S, Mr = 386.6 g/mol) liegt in Arzneimitteln als Sufentanilcitrat vor, ein weisses Pulver, das in Wasser löslich ist. Es ist ein 4-Anilidopiperidin, das einen Thiophenring enthält. Sufentanil ist ein Derivat von Fentanyl, mit dem es strukturell eng verwandt ist.

Wirkungen

Sufentanil (ATC N01AH03 ) hat schmerzlindernde, dämpfende und anästhesierende Eigenschaften. Das Opioid ist bis zu zehnmal potenter als Fentanyl. Die Effekte beruhen auf der Bindung an μ-Opioid-Rezeptoren. Die Halbwertszeit liegt zwischen zwei bis drei Stunden.

Indikationen

Sufentanil wird zur Vorbeugung und Behandlung von Schmerzen und als Anästhetikum im Rahmen von operativen (chirurgischen), orthopädischen und gynäkologischen Eingriffen eingesetzt.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel kann epidural und intravenös verabreicht werden.

Missbrauch

Sufentanil kann als dämpfendes und psychotropes Rauschmittel missbraucht werden.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Sufentanil ist ein Substrat von CYP3A4 und hat ein entsprechendes Interaktionspotential. Zentral dämpfende Arzneimittel können die unerwünschten Wirkungen verstärken.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören:

Wie andere Opioide kann auch Sufentanil eine dosisabhängige Atemdepression auslösen.

siehe auch

Fentanyl, Remifentanil, Alfentanil, Opioide

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 27.6.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen