Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Veränderung der Stuhlfarbe PharmaWiki

Stuhl hat in der Regel eine gelbbraune bis braune Farbe, die er von den abgebauten Gallenfarbstoffen erhält. Eine plötzlich entdeckte Abweichung von der Norm kann bei den Betroffenen Besorgnis erregen. Zu den möglichen Ursachen gehören physiologische Zustände, Medikamente, Lebensmittel, Krankheiten und Blut im Stuhl. Falls kein offensichtlich harmloser Auslöser vorliegt, soll Kontakt mit einer medizinischen Fachperson aufgenommen werden. Normale Stuhlfarbe

Stuhl besteht aus nicht aufgenommenen Nahrungsmittelbestandteilen, aus Darmzellen, Schleim, Verdauungssekreten, Xenobiotika, Gallenfarbstoffen, Wasser und Darmbakterien. Er hat üblicherweise eine gelbbraune bis braune Farbe. Sie stammt in erster Linie von den Gallenfarbstoffen (Bilirubin), die von der Darmflora unter anderem zum braunen Stercobilin metabolisiert werden:

Erythrozyten → Hämoglobin → Häm → Biliverdin (grün) → Bilirubin (gelb) → Urobilinogen → Stercobilin (braun)

Veränderung der Stuhlfarbe

Säuglinge:

Verschiedene Medikamente können zu einer Änderung der Stuhlfarbe führen. Fachpersonen sollten ihre Patienten bei der Abgabe idealerweise auf diesen Umstand hinweisen, damit keine Unsicherheiten entstehen:

Auch Lebensmittel haben einen Einfluss:

Eine Veränderung der Stuhlfarbe kann auf Krankheiten hindeuten:

Hellrotes, frisches Blut wird oft von Hämorrhoiden oder einer Analfissur verursacht. Auch Blutungen im unteren Verdauungstrakt können hierfür verantwortlich sein. Blut ist aber nicht zwingend sichtbar - verstecktes Blut im Stuhl wird als okkult bezeichnet.

Wann ist eine Abklärung notwendig?

Falls keine offensichtlich harmlose Ursache vorliegt - wie etwa Lebensmittel oder Medikamente - soll Kontakt mit einer medizinischen Fachperson aufgenommen werden. Denn Veränderungen der Stuhlfarbe können mitunter auf eine schwerwiegende Erkrankung zurückzuführen sein, zum Beispiel auf ein Magengeschwür, eine Leberentzündung oder eine Krebserkrankung.

siehe auch

Veränderung der Urinfarbe

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.2.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen