Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Sebelipase alfa Arzneimittelgruppen Enzyme

Die Sebelipase alfa ist ein Enzym, das zur langfristigen Behandlung von Patienten mit einem Mangel an lysosomaler saurer Lipase eingesetzt wird. Die rekombinante Sebelipase alfa entspricht dem körpereigenen Enzym, das nicht oder nur unzureichend aktiv ist. Sie reduziert die Lipidakkumulation, indem sie Cholesterinester und Triglyceride in den Lysosomen hydrolysiert. Das Arzneimittel wird als intravenöse Infusion verabreicht. Die schwerste mögliche unerwünschte Wirkung ist die Anaphylaxie.

synonym: Sebelipasum alfa, rhLAL, LAL

Produkte

Die Sebelipase alfa wurde in der EU und in den USA im Jahr 2015 und in der Schweiz im Jahr 2016 als Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung zugelassen (Kanuma®).

Struktur und Eigenschaften

Die Sebelipase alfa ist eine rekombinante, humane lysosomale saure Lipase (rhLAL) mit derselben Aminosäuresequenz wie das körpereigene Enzym. Das Protein wird mit biotechnologischen Methoden hergestellt.

Wirkungen

Die Sebelipase alfa (ATC A16AB14 ) ersetzt im Körper das fehlende oder unzureichend aktive Enzym lysosomale saure Lipase. Es handelt sich um eine Enzymersatztherapie. Die Sebelipase alfa wird in die Lysosomen aufgenommen und reduziert die Lipidakkumulation, indem sie Cholesterinester und Triglyceride zu Fettsäuren, Cholesterol und Glycerin hydrolysiert. Die Therapie senkt den Fettgehalt der Leber und wirkt lipidsenkend.

Indikationen

Zur langfristigen Enzymersatztherapie bei Patienten mit einem Mangel an lysosomaler saurer Lipase (LAL-Mangel).

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel wird als intravenöse Infusion verabreicht.

Kontraindikationen

Die Sebelipase alfa ist bei lebensbedrohlichen Überempfindlichkeitsreaktionen kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Es liegen keine Angaben vor.

Unerwünschte Wirkungen

Die schwerste mögliche unerwünschte Wirkung ist die Anaphylaxie.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 1.8.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen